Union bremst Bielefelds Höhenflug

Marcel Hartel (Nr. 7) traf zum 1:1 für Union

Arminia Bielefeld hat die Tabellenführung verloren, bleibt aber eines der Überraschungsteams der 2. Bundesliga.

Die Mannschaft von Trainer Jeff Saibene erkämpfte sich im Spitzenspiel beim Favoriten Union Berlin ein glückliches 1:1 (0:0) und ist nach dem vierten Saisonspiel bei bisher drei Siegen weiter ungeschlagen (Die Tabelle).

Auch die Berliner haben noch nicht verloren, für das ambitionierte Team von Jens Keller war es aber das zweite Remis in Folge (Das Spiel zum Nachlesen im LIVETICKER).

"Wir sind sehr enttäuscht, waren die bessere Mannschaft, haben das Spiel beherrscht, hatten bisschen Pech auch mit dem Schiedsrichter" sagte Union-Coach Jens Keller hinterher auf der Pressekonferenz.

"Wille und Teamgeist machen es verdient"

"Klar braucht man auch mal Glück und einen hervorragenden Torwart, aber der Wille und Teamgeist machen es verdient", meinte Saibene. "Wir sind unglaublich zufrieden! Gegen diese Topmannschaft einen Punkt zu holen ist schon gut."


Andreas Voglsammer gelang in der 46. Minute an der Alten Försterei die Führung für die Arminia und ein Blitzstart in die zweite Hälfte. Marcel Hartel glich für die nach dem Wechsel klar überlegenen Eisernen aber verdient aus (55.).


Berlin noch ohne Ushida

Vor der Pause hatten die Berliner, bei denen Zugang Atsuto Uchida noch auf der Bank saß, mehr vom Spiel. In der Offensive fehlte aber die Entschlossenheit. Torchancen gab es gegen die kompakte Bielefelder Hintermannschaft kaum.

Die Gäste verlegten sich auf Konter. Die beste Chance hatte Brian Behrendt, der mit einem Weitschuss die Latte des Berliner Gehäuses traf (31.).

Besser machte es kurz nach dem Wechsel Voglsammer, der sich im Strafraum energisch durchsetzte. Sein Schuss prallte von der Unterkante der Latte hinter die Linie. Für Union war es ein Weckruf.

Die Gastgeber erhöhten deutlich den Druck und kamen verdient zum Ausgleich. Bielefeld konnte sich kaum mehr befreien. Die Berliner belohnten sich für ihre Bemühungen trotz einiger guter Möglichkeiten aber nicht mehr (Alle Ergebnisse der 2. Liga).

"Wir sind mega zufrieden mit dem Punkt. Der war hart und intensiv erarbeitet. Zehn Punkte aus vier Spielen, das hätte ich vorher blind genommen", sagte Bielefelds Stürmer Fabian Klos nach der Partie.