Uni-Professor kommt im Sarg in seine Vorlesung – und das Internet liebt es

Wütende Lehrer kennt wohl jeder – aber nur wenige gehen so weit wie dieser Professor. (Bild: lev dolgachov/ddp Images)

Schwarzer Humor oder pädagogisch wertvolle Maßnahme? Das Foto eines Uni-Professors, der in einem Sarg zur Vorlesung erschien, ist so oder so ein viraler Hit.

„Mein Professor brachte tatsächlich einen verdammten Sarg mit in die Vorlesung, um uns zu sagen: ‚Eure Testergebnisse bringen mich noch ins Grab’“, schrieb Twitter-User @elmariochido und postete das Foto des kreativen Lehrers, der mit gekreuzten Armen im Sarg liegt.


Das Foto avancierte schnell zum Internet-Hit. Binnen weniger Tage teilten über 104.000 Personen das Foto, 255.000 Twitter-User klickten auf „Gefällt mir“.

Und auch in den Kommentaren zeigte sich die Twitter-Gemeinde begeistert. „So strebe ich an, im Leben zu sein“, schrieb ein User und unterlegte sein Lob mit einem GIF.


„Dieser Mann ist mein Held und hat mich total beschämt. Ab jetzt werde ich versuchen, meine Studenten noch viel mehr zu quälen“, kommentierte ein anderer User, allem Anschein nach selbst Lehrer.


„Könnt ihr euch vorstellen, wie er aussah, als er den Mist durch den Gang zog und raufschleppte?“, machte sich ein Nutzer Gedanken.


Das Lob reißt nicht ab: „Ich muss diesen Professor treffen“, so eine Person.


„Verdammt gut“, befand eine andere.


„Eine Runde Applaus für diese Legende“, forderte ein Nutzer.


„So viel Hingabe für einen Witz. Großen Respekt“, lobte jemand den Professor.


An den Appell des Akademikers dürften sich seine Studenten jedenfalls definitiv noch lange erinnern.