"Die Unglaublichen aus Barcelona"? Barca verhandelt mit Pixar über Animationsfilm

Die Katalanen könnten in naher Zukunft gemeinsame Sache mit dem Studio machen, das Hits wie "Toy Story", "Oben" oder "Cars" verantwortet hat.

Toy Story, Oben, Findet Nemo, Die Unglaublichen, Cars - was Pixar auch anfasst, wird zu Gold. Womöglich könnte ein weiteres spektakuläres Projekt dazukommen: Der spanische Journalist Rocco Steinhäuser enthüllte vor kurzem, dass sich Disneys Filmschmiede Pixar und der LaLiga-Tabellenführer FC Barcelona in Gesprächen befinden. 

Exklusiv schilderte Steinhäuser gegenüber Goal: "Ich weiß, dass in den Chefetagen von Barcelona darüber diskutiert wird und Präsident Bartomeu persönlich in die Gespräche involviert ist."

Juve und ManUnited haben bereits Deals

Noch sei keine Entscheidung gefallen, "es heißt also nicht, dass wir auf jeden Fall einen Film von Pixar über Barcelona sehen werden, aber die Chancen stehen gut, dass es endlich passiert." Gerüchte über eine Zusammenarbeit hatte es schon in der Vergangenheit gegeben.

Steinhäuser sieht Parallelen zum Transfermarkt: "Wenn man mit einem Spieler verhandelt, heißt es nicht automatisch, dass er später auch für den Klub spielen wird. Barcelona und Pixar sind sehr verschwiegen, wenn es um Verhandlungen geht."

Barcelona hat gegenüber einigen Giganten des Weltfußballs Nachholbedarf: So haben Juventus und Manchester United erst kürzlich Deals mit Netflix bzw. Amazon über exklusive Dokumentationen abgeschlossen.