Unglaublich! Frauen posieren am Strand mit totem Wal

Unglaublich: Für ein Foto sind zwei Frauen am Strand offenbar auf einen toten Wal geklettert. Die Empörung in den sozialen Netzwerken ist groß.

Das Verhalten einiger Menschen, einem toten Wal gegenüber, sorgt im Netz für Diskussionen. (Bild-Copyright: Massimo Lama/ddp Images)

Auf der Suche nach dem vermeintlich perfekten Foto gehen Nutzer von sozialen Netzwerken ein immer höheres Risiko ein. Und wie nun ein Fall aus Chile zeigt, scheuen einige offensichtlich auch nicht davor zurück, ein totes Tier als Fotomotiv zu benutzen.

Nachdem in Chile ein toter Wal an den Strand gespült worden war, hatten einige Touristen laut einem Bericht von “Newsweek” nichts Besseres zu tun, als mit dem Wal zu posieren. Eine Fotocollage, die ein Nutzer auf Twitter teilte und mit dem Hashtag #RespetoAnimal versah, zeigt zwei Frauen, die auf dem toten Tier sitzen. Zudem ist auf einem Bild zu erkennen, dass in den Wal die Liebesbotschaft “Ich liebe Ana” geritzt ist.


Auf Twitter sorgte das Verhalten der Leute am Strand für Empörung.


“Widerlich”,

kommentierte beispielsweise eine Nutzerin die Bilder und fügte den Hashtag #TheStupidityNeverEnds, also “die Dummheit endet nie” hinzu.

Eine Wissenschaftlerin vom Museum of Natural History Río Seco, namens Gabriela Garrido, berichtete im Gespräch mit “La Nación” von dem Vorfall. Als sie an den Strand gekommen sei, sollen rund 50 Personen Fotos von dem Wal gemacht haben. “Ich war schockiert, die unkontrollierte Situation zu sehen”, wird Garrido zitiert. “Es ist sehr schmerzhaft zu sehen, wie Personen sich so verhalten können.”

Für Diskussionen im Netz sorgte auch schon Kim Kardashian.