Unfallfahrt: Raser-Trio ohne Führerschein rammt in Gesundbrunnen Autos

Blaulicht

Polizisten haben am Freitag drei Jugendliche festgenommen. Sie waren in einem Opfel Zafira viel zu schnell unterwegs und rammten mehrere Autos.

Gegen 16 Uhr wurden die Beamten auf den mit überhöhter Geschwindigkeit fahrenden Opel aufmerksam, als dieser an ihnen in der Usedomer Straße in Richtung Feldstraße vorbeifuhr. Die Beamten folgten dem Wagen und entdeckten das Fahrzeug in der Wattstraße, wo der Opel auf ihr Einsatzfahrzeug zufuhr. Noch bevor die Beamten aussteigen und den Wagen überprüfen konnten, setzte dieser zurück und fuhr rückwärts in Richtung Strelitzer Straße.

Im Kreuzungsbereich Watt-/Stralsunder Straße stieß er beim Wenden gegen einen Skoda und dann in der Strelitzer Straße, kurz vor Erreichen der Bernauer Straße gegen einen BMW. Dadurch entstand erheblicher Sachschaden an den Fahrzeugen. Der Opelfahrer setzte seine Fahrt jedoch über die Bernauer Straße fort.

In einem Kreisverkehr an der Gartenstraße/Scheringstraße geriet das Fahrzeug ungebremst an die Mittelinsel und beschädigte diese sowie den Wagen stark. In der Scheringstraße kam der Zafira zum Stehen und der Fahrer und seine zwei Begleiter flüchteten zu Fuß weiter. Nach kurzer Verfolgung nahmen die Beamten das Trio fest.

Der mutmaßliche Fahrer im Alter von 17 Jahren, der nicht im Besitz einen Führerscheins war, kam zur erkennungsdienstlichen Behandlung in eine Gefangenensammelstelle. Danach wurden er sowie seine mutmaßlichen Begleiter im Alter von 16 und 17 Jahren ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Ermitt...

Lesen Sie hier weiter!