Nach Unfall: Von Baum getroffene Sozialministerin Golze fällt lange aus

Diana Golze (Die Linke),

Potsdam.  Brandenburgs Sozial- und Gesundheitsministerin Diana Golze (Linke) wird voraussichtlich erst in drei Monaten wieder ins Amt zurückkehren. "Nach derzeitigem Kenntnisstand gehen wir davon aus, dass der Genesungsprozess von Diana Golze zwölf Wochen in Anspruch nehmen wird", sagte Ministeriumssprecherin Marina Ringel am Montag auf Anfrage. Bis dahin leitet Gesundheitsstaatssekretärin Almuth Hartwig-Tiedt die Geschäfte im Ministerium.

Golze war am 10. August bei einem Unwetter auf einem Campingplatz in Norditalien von einem umstürzenden Baum getroffen und schwer verletzt worden. Sie wurde noch in der Nacht notoperiert. Im Norden Italiens kam es in diesem Sommer zu einigen schweren Unwettern, bei denen mehrere Menschen ums Leben gekommen sind. Golze verbrachte mit ihrer Familie den Urlaub auf einem Campingplatz in Cavallino-Treporti in der Nähe Venedigs, als das Unglück passierte.

Italienischen Meldungen zufolge befand sie sich im Wohnmobil der Familie, als ein Baum auf das Fahrzeug stürzte. Ein Rettungshubschrauber habe sie ins Krankenhaus nach Treviso gebracht. Die Genesung verlaufe den Umständen entsprechend gut, hieß es. Über Art und Schwere der Verletzungen machte das Ministerium keine Angaben.

Die 42-jährige Diana Golze ist seit 2014 Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie in Brandenburg. Zuvor war sie seit 2005 Bundestagsabgeordnete der Linken. Golze ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Mehr zum Thema:

Von Baum getroffen: Brandenburger Ministerin noch in Klinik

Lesen Sie hier weiter!