Unesco-prämiert: Aserbaidschans Teppichkunst

Der Fantasie sind bei Bakus neuer Architektur keine Grenzen gesetzt. Ein Gebäude ist wie in einen Teppich eingerollt – bezeichnenderweise das Aserbaidschan Teppichmuseum, entworfen vom österreichischen Architektenbüro Hoffmann + Janz.

Welcome to #Carpet museum #Baku #Azerbaijan #art #history #culture #handmade #architecture #travel #museumday pic.twitter.com/WKstZmjrmi— Golden Rock (@ecotraveling1) 18 de mayo de 2017

Fakten zu Aserbaidschan:

Es ist das größte Land im Südkaukasus

Die Hauptstadt ist Baku, die zweitgrößte Stadt ist Ganja

Im Osten grenzt das Land an das Kaspische Meer

Es hat rund 9,6 Millionen Einwohner

Es erstreckt sich über rund 86.600 km2

Die Teppichknüpfkunst ist eine alte Tradition in Aserbaidschan, 2010 setzte die Unesco sie auf die Liste des erhaltenswerten Kulturerbes”:https://ich.unesco.org/en/RL/traditional-art-of-azerbaijani-carpet-weaving-in-the-republic-of-azerbaijan-00389. Das Museum stellt fast 5.000 Teppiche aus, bei gedämpftem Licht und konstanter Temperatur, damit die natürlichen Farbpigmente nicht verblassen. Jeder Teppich hat seine Symbolik. Rot steht für positive Energie. Die Aserbaidschanerinnen geben diese Kunst, mit der sie ihre Wünsche und Hoffnungen darstellen können, von Generation zu Generation weiter. Schon mit elf kann ein Mädchen seine Aussteuer mit einem Dutzend selbstgeknüpfter Teppiche beisammenhaben.

A thread of carpets i liked in the State Museum of Azerbaijan Carpet and Applied Art in Baku, Azerbaijan  pic.twitter.com/g6elnPYwqT— Latifa (@LatifaAlSulaiti) 27 juillet 2017

Museumsvizedirektorin Firahnaz Musayeva: “Aserbaidschan war über Jahrhunderte für seine Teppiche berühmt, bevor es für sein Öl bekannt wurde. Man findet aserbaidschanische Teppiche sogar auf europäischen Gemälden aus dem Mittelalter.”

Europa und das Abendland haben hingegen ihre Spuren auf den Werken zeitgenössischer Teppichkünstler hinterlassen.

Magic carpets: the art of Faig Ahmed’s melted and pixellated rugs https://t.co/EApW1R6Wzk #Baku #Azerbaijan #carpet— Dom Thomas (@DomThomas8) 17 de noviembre de 2016

#Azerbaijan was famous for its #carpets long before it became famous for its #oil Firahnaz Musayeva #Baku #Museum pic.twitter.com/vkYzf0iJ8k— Aurora Velez (@goizlyon) 31 de julio de 2017

Das Teppichmuseum in Baku feiert sein 50-jähriges Bestehen in diesem Herbst mit einem internationalen Symposium vom 17. bis 20. Oktober.

Unterstützt vom aserbaidschanischen Ministerium für Kultur und Tourismus