Unentschlossener Hamilton hadert mit dem Karriereende

In der Formel 1 geht Lewis Hamilton in sein letztes Vertragsjahr bei Mercedes. Der Pilot wird seinen Vertrag verlängern, ist sich aber unsicher, wie lange er noch im Motorsport aktiv sein wird. Das hat einen emotionalen Hintergrund.

Lewis Hamilton krönte sich 2017 abermals zum Weltmeister

In jedem Rennen der vergangenen Saison fuhr Hamilton unter die ersten Zehn, letztlich lag er klar vor Konkurrent Sebastian Vettel. Noch bleibt dem Mercedes-Fahrer ein weiteres Vertragsjahr, vermutlich werden es noch mehr.

“Ich habe noch ein Jahr Vertrag mit dem Team und ich möchte die Zusammenarbeit auch verlängern”, führt er in Auto Motor und Sport an. Um wie viele Jahre Hamilton bei Mercedes verlängert, ist aber noch nicht beschlossen.

Tante gibt Hamilton einen Impuls

Der Fahrer macht sich viele Gedanken. Grund dafür ist der Tod einer Verwandten: “Als meine Tante an Krebs starb, da hat sie an ihrem letzten Tag gesagt, dass sie ihr ganzes Leben mit dem Plan gelebt habe, irgendwann etwas Anderes zu tun. Und dann ging ihr die Zeit aus.”

Hamilton sträubt sich gegen das gleiche Schicksal: “Ich nähere mich dem Punkt, wo ich mich frage, was danach kommt. Wie stark werde ich den Rennsport vermissen? In den nächsten fünf Jahren würde mir bestimmt etwas fehlen. Also warum nicht weitermachen so lange es geht? Aber das ist auch wieder schwierig. Dann verpasst du Dinge im richtigen Leben.”


“Hoffentlich entscheide ich das Richtige”

Auf der einen Seite steht die Chance, sein Können weiterhin mit der Unterstützung von Mercedes zu kombinieren und noch mehr Titel einzuheimsen. Auf der anderen Seite reizt den 32-Jährige die geruhsame Zeit nach der Formel 1.

“Ich will einerseits weiter Rennen fahren, andererseits etwas Anderes tun. Hoffentlich entscheide ich das Richtige zur richtigen Zeit.” Hamilton will “Routine” in seinem Leben haben. In einer Sportart wie der Formel 1 ist das als aktiver Fahrer kaum möglich.