Kiel gibt im Topspiel ersten Punkt ab

·Lesedauer: 1 Min.
Kiel gibt im Topspiel ersten Punkt ab
Kiel gibt im Topspiel ersten Punkt ab

Titelverteidiger THW Kiel hat im Spitzenspiel der Handball-Bundesliga erstmals in dieser Saison einen Punkt verloren.

Der Rekordmeister kam am 6. Spieltag bei den bis dato ebenfalls verlustpunktfreien Füchsen Berlin nicht über ein 28:28 (14:14) hinaus. Sander Sagosen vergab die Chance auf den Kieler Sieg, nachdem Hans Lindberg in einer spannenden Schlussphase zum verdienten Ausgleich für die Gastgeber getroffen hatte.

Füchse-Torwart Dejan Milosavljev war mit 17 Paraden der Matchwinner, er hielt auch den letzten Versuch des Norwegers Sagosen.

Bester Werfer beim THW war Rekordtorschütze Niclas Ekberg mit sieben Treffern, für Berlin war Lasse Andersson vor 3650 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle fünfmal erfolgreich.

Die einzige Mannschaft ohne Punktverlust in der Bundesliga ist damit der SC Magdeburg, der am Samstag die Klub-WM in Saudi-Arabien gewonnen hatte. Für den Tabellenführer stehen nach der Rückkehr in die Heimat wegweisende Wochen auf dem Spielplan.

Zunächst trifft die Mannschaft von Trainer Bennet Wiegert auf Vizemeister SG Flensburg-Handewitt (17. November), danach geht es zum THW Kiel (24. November).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.