Unentschieden: Hofmann verhindert die Niederlage

·Lesedauer: 1 Min.
Unentschieden: Hofmann verhindert die Niederlage
Unentschieden: Hofmann verhindert die Niederlage

Das Spiel zwischen dem KSC und Ingolstadt endete 2:2. Der FC Ingolstadt 04 erwies sich gegen Karlsruhe als harte Nuss: Mehr als ein Unentschieden sprang für den Favoriten nicht heraus. Das Hinspiel war beim 1:1 zwischen den beiden Mannschaften ohne einen Sieger geblieben.

Patrick Schmidt brachte sein Team in der 23. Minute nach vorn. Kurz vor dem Seitenwechsel legte Filip Bilbija das 2:0 nach (45.). Der FCI nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Kurz darauf bereitete Marvin Wanitzek das 1:2 des Karlsruher SC durch Fabian Schleusener vor (68.). Den Ausgleichstreffer hatte Philipp Hofmann im Repertoire, als er eine Vorlage von Wanitzek in den Maschen unterbrachte (74.). Am Schluss hatte im Duell der beiden Mannschaften keine die Oberhand gewonnen und so trennten sich der KSC und Ingolstadt schließlich mit einem Remis.

Ein Punkt reichte Karlsruhe, um in der Tabelle aufzusteigen. Mit nun 40 Punkten steht der Gastgeber auf Platz neun. Die Stärke des Karlsruher SC liegt in der Offensive – mit insgesamt 52 erzielten Treffern. Die vergangenen Spiele waren für den KSC nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits vier Begegnungen zurück.

Der FC Ingolstadt 04 steht mit 20 Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar beim Gast. Von 15 möglichen Zählern holte man nur fünf.

Karlsruhe tritt am Freitag, den 29.04.2022, um 18:30 Uhr, bei Hannover 96 an. Einen Tag später (13:30 Uhr) empfängt der FCI den Hamburger SV.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.