"Unbeschreiblich": So emotional reagierte "Captain Kirk" auf seinen Weltallflug

·Lesedauer: 2 Min.
Mit 90 ist William Shatner (Mitte) nun offiziell der älteste Mensch der Welt, der je ins All gereist ist. (Bild: 2021 Anadolu Agency/Blue Origin/Handout/Getty Images)
Mit 90 ist William Shatner (Mitte) nun offiziell der älteste Mensch der Welt, der je ins All gereist ist. (Bild: 2021 Anadolu Agency/Blue Origin/Handout/Getty Images)

Vor 55 Jahren lief die erste "Raumschiff Enterprise"-Episode, in der William Shatner als Captain Kirk durchs All reiste. Nun hat sich der inzwischen 90-jährige Schauspieler einen Lebenstraum erfüllt und flog tatsächlich zu den Sternen. Wieder auf der Erde angekommen, zeigte sich Shatner überwältigt.

Als Captain James Tiberius Kirk gehörte er wohl zweifelsohne zu den beliebtesten "Star Trek"-Charakteren aller Zeiten: William Shatner hatte in der Originalserie und einer Reihe von Filmen das Kommando über das Raumschiff Enterprise. An Bord von Jeff Bezos' Raumkapsel, mit der der inzwischen 90-Jährige am Mittwoch einen zehnminütigen Weltraumausflug wagte, hatte Shatner zwar nicht das Sagen, dafür jedoch augenscheinlich den Spaß seines Lebens. Nachdem der Schauspieler wieder festen Boden unter den Füßen hatte, zeigte sich die SciFi-Legende ergriffen und begann zu weinen: "Diese Erfahrung hat mich so bewegt. Ich bin so voller Emotionen. Ich bin überwältigt, ich hatte ja keine Ahnung."

Mit einem stolzen Alter von 90 Jahren ist Shatner nun der älteste Mensch, der je ins All gereist ist. Ein Rekord, der den Kult-Darsteller mit Stolz erfüllt, wie er nach seiner Landung preisgab: "Da merkt man erst, wie verwundbar wir alle und unsere Erde sind. Dieses Gefühl möchte ich für immer behalten und es allen Menschen mitteilen." Der Flug mit der "Blue Origin"-Rakete sei "unbeschreiblich" gewesen, so Shatner, der sich bei Bezos für das Erlebnis bedankte. Der Amazon-Gründer hatte ihn zu der Mini-Weltraummission eingeladen. Ein teures Geschenk - erst im Juni wurde ein Ticket für den ersten "Blue Origin"-Flug für sage und schreibe 28 Millionen US-Dollar versteigert. Shatners Fazit, "jeder Mensch auf der Welt" müsse eine solche Reise machen, ist also reichlich utopisch.

William Shatner (Zweiter von links) kam einer Einladung von Jeff Bezos nach - und sparte sich so Millionen von Dollar. (Bild: 2021 Getty Images/Mario Tama)
William Shatner (Zweiter von links) kam einer Einladung von Jeff Bezos nach - und sparte sich so Millionen von Dollar. (Bild: 2021 Getty Images/Mario Tama)

Fans im Netz beeindruckt

Im Netz zeigten sich die Fans beeindruckt von Captain Kirks Ausflug ins All. "William Shatner ist bereits 90 Jahre alt. Mutig der Mann", lobte etwa ein Twitter-Nutzer. Ein anderer User schrieb, Shatner sei sein "Kindheitsheld" gewesen und habe "einem das Weltall näher" gebracht. "Er sprach mit soviel Gefühl und Ehrfurcht von der Erde und dass sie bewahrt werden muss. Mit echtem Gefühl dabei. Ihm sei der Ausflug gegönnt."

Zehn Minuten nach Start war der Flug auch schon wieder vorbei - und William Shatner (links) zutiefst ergriffen. (Bild: 2021 Anadolu Agency/Blue Origin/Handout/Getty Images)
Zehn Minuten nach Start war der Flug auch schon wieder vorbei - und William Shatner (links) zutiefst ergriffen. (Bild: 2021 Anadolu Agency/Blue Origin/Handout/Getty Images)
Als Captain Kirk reiste William Shatner (Mitte) seelenruhig durchs All. Nach seinem ersten tatsächlichen Weltraumausflug brach der Darsteller in Tränen aus. (Bild: 2021 Getty Images/Mario Tama)
Als Captain Kirk reiste William Shatner (Mitte) seelenruhig durchs All. Nach seinem ersten tatsächlichen Weltraumausflug brach der Darsteller in Tränen aus. (Bild: 2021 Getty Images/Mario Tama)
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.