Unbefristete Gutscheine verjähren nach drei Jahren

Gutscheine landen oft unter dem Weihnachtsbaum. Als Beschenkter sollte man auf die Frist achten. Foto: Marc Müller dpa/lby

Zu den beliebtesten Geschenkideen an Weihnachten gehören Gutscheine. Auf diese Weise überlässt man dem Beschenkten die Auswahl. Doch auf ewig einlösbar sind auch unbefristete Gutscheine nicht.

Hannover (dpa/tm) - Oft landen unter dem Weihnachtsbaum Gutscheine. Wer damit beschenkt wurde, sollte auf die Frist zur Einlösung achten, rät die Verbraucherzentrale Niedersachsen. Denn unbefristete Gutscheine verfallen in der Regel nach drei Jahren.

Die Frist beginnt immer erst am Ende des Jahres, in dem der Gutschein erworben wurde. Ein Beispiel: Ein Gutschein wurde im November 2017 gekauft. Eingelöst werden muss er bis spätestens zum 31. Dezember 2020. Wurde der Gutschein im Oktober 2014 erworben, muss er bis spätestens zum 31. Dezember 2017 eingelöst werden.