Unangemessenes Outfit: Frau muss Pool verlassen

Aus einem entspannten Tag am Pool wurde für Tori Jenkins nichts (Bild: Symbolbild / ddp Images)

Eine junge Frau aus Tennessee musste den Poolbereich ihres Apartments verlassen. Der Grund: Ihr Körper und ihr Badeanzug seien „unangemessen“.

Eigentlich wollte Tori Jenkins gemeinsam mit ihrem Freund am Pool ihres Apartments entspannen, schließlich zahlen sie dafür jeden Monat eine Gebühr von 300 US-Dollar (umgerechnet mehr als 260 Euro).

An diesem Tag war der Badespaß für die beiden jedoch schon nach wenigen Minuten vorbei, denn andere Badegäste beschwerten sich offenbar bei der Managerin des Gebäudes über Toris Badeanzug. Diese ließ ihr mehrere Optionen offen: einen anderen Badeanzug anziehen, Shorts überziehen oder den Poolbereich verlassen.

Als Tori daraufhin das Gespräch mit der Frau suchte, konnte sie kaum fassen, was sie zu hören bekam. Ihr wurde vorgeworfen, einen „String-Badeanzug zu tragen, der unangemessen ist“. Ihr Freund, Tyler Newman, machte den Vorfall kurz darauf bei Facebook öffentlich. Auf seinen Fotos ist zu sehen, dass Tori einen gewöhnlichen rosafarbenen Badeanzug trug.

Tyler schreibt, die Managerin habe Tori aufgefordert, „mal einen Blick in den Spiegel zu werfen“, um zu sehen, dass der Badeanzug unangemessen ist und für Kinder kein richtiger Anblick. Außerdem könnten Teenager-Jungen durch ihr Auftreten erregt werden.

GALERIE: Die Stars sind verrückt nach diesem Badeanzug um 516 Euro

Mehrmals sei der Körper seiner Freundin als „unangemessen“ bezeichnet worden, schreibt er weiter. „Meiner Verlobten wurde heute gesagt, dass sie weniger wert wäre, als die Männer in ihrem Umfeld. Ich habe sie noch nie so weinen sehen, wie sie es heute in unserem Apartment tat.” Tori habe sich so sehr geschämt, dass sie nicht einmal ihren besten Freunden in die Augen sehen konnte.

Tyler bekommt im Netz viel Zuspruch. Bisher wurde sein Facebook-Post schon mehr als 30.000 Mal geteilt und rund 15.000 Mal kommentiert. Die meisten Nutzer schreiben, dass an dem Badeanzug nichts verwerflich sei. Einige finden sogar, dass Tori die Gebäudemanagerin verklagen sollte.

Ob sich Kourtney Kardashian in diesem Badeanzug ähnliche Vorwürfe anhören musste?