UN: Millionen Frauen können nicht über eigenen Körper entscheiden

·Lesedauer: 1 Min.
Demonstrantin gegen die Verschärfung der Abtreibungsgesetze in Polen (Archivbild: REUTERS/Francois Lenoir)
Demonstrantin gegen die Verschärfung der Abtreibungsgesetze in Polen (Archivbild: REUTERS/Francois Lenoir)

Vielen Millionen Frauen weltweit wird einem UN-Bericht zufolge die freie Entscheidung über ihren eigenen Körper verwehrt.

Mehr als die Hälfte aller Frauen in 57 untersuchten ärmeren Ländern dürften beispielsweise nicht selbstständig entscheiden, mit wem sie Sex haben, ob sie Verhütungsmittel benutzen wollten oder Zugang zu Abtreibungen bekamen, hieß es in dem am Mittwoch veröffentlichten Weltbevölkerungsbericht des UN-Bevölkerungsfonds UNFPA. 

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Das sei empörend, sagte UNFPA-Chefin Natalia Kanem. "Im Kern sind damit hunderte Millionen von Frauen und Mädchen nicht die Besitzerinnen ihrer eigenen Körper. Ihre Leben werden von anderen Menschen beherrscht."

Kanem forderte die internationale Gemeinschaft zu mehr Engagement für die Gleichberechtigung der Geschlechter auf. Der Weltbevölkerungsbericht wird seit 1978 jährlich von der UNFPA veröffentlicht.

Video: Beschwerden von Frauen werden von Ärzten weniger ernst genommen