Umweltprüfung für neuen Atomreaktor in Tschechien beantragt

dpa-AFX

PRAG (dpa-AFX) - Tschechien treibt die Planungen für einen möglichen Ausbau des Atomkraftwerks Dukovany voran. Die Betreibergesellschaft CEZ reichte am Montag die Dokumentation für die Prüfung der Umweltverträglichkeit eines neuen fünften Reaktorblocks ein. Dies sei ein entscheidender Fortschritt bei der Erfüllung des nationalen Aktionsplans für die Kernenergie, teilte ein CEZ-Sprecher mit. Dieser sieht vor, dass der Anteil der Atomkraft am Strommix bis 2040 bei rund 50 Prozent liegen soll. Unklar ist derzeit noch, wie das Projekt finanziert werden soll. Die Prüfung der Unterlagen durch das Umweltministerium könnte den Angaben nach mehrere Jahre dauern.

Das AKW Dukovany liegt rund 100 Kilometer nördlich von Wien und 200 Kilometer östlich von Passau. Umweltschützer halten die bestehenden vier Reaktorblöcke, die in den Jahren 1979 bis 1987 errichtet wurden, für veraltet und unsicher. Im vorigen Jahr waren Nachlässigkeiten bei der Kontrolle der Schweißnähte ans Licht gekommen.