Umweltgipfel Stockholm+50 beginnt

STOCKHOLM (dpa-AFX) - 50 Jahre nach der ersten UN-Umweltkonferenz in Stockholm findet in der schwedischen Hauptstadt erneut ein internationales Spitzentreffen zu Umweltthemen statt. Tausende Teilnehmer werden am Donnerstag und Freitag zum Gipfel Stockholm+50 erwartet, unter ihnen UN-Generalsekretär António Guterres, mehrere Staats- und Regierungschefs, Dutzende Ministerinnen und Minister sowie zahlreiche Klima- und Umweltschützer. Auf der Tagesordnung stehen Diskussionen über drängende Klima- und Umweltfragen sowie die nachhaltige Entwicklung.

In der Heimatstadt von Klimaaktivistin Greta Thunberg soll es dabei vor allem um die Frage gehen, wie das Tempo beim Kampf gegen die Erderwärmung, das rasante Artensterben und die Vermüllung des Planeten drastisch erhöht werden kann. Neue konkrete Zusagen und Beschlüsse werden jedoch nicht erwartet.

Stockholm war 1972 der Schauplatz der ersten UN-Konferenz, die sich mit Fragen der Umwelt des Menschen beschäftigte. Das Treffen gilt als Geburtsstunde der globalen Umweltpolitik, damals wurde auch das UN-Umweltprogramm (Unep) ins Leben gerufen. Viele Länder weltweit schufen danach Umweltministerien. Es gab seither auch zahlreiche globale Umweltschutzabkommen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.