Werbung

Umstyling-Drama: Kandidatin verlässt GNTM aus Angst um ihre langen Haare

Beim Umstyling verliert die 19-jährige Sarah komplett die Nerven. (Bild: ProSieben / Richard Hübner)
Beim Umstyling verliert die 19-jährige Sarah komplett die Nerven. (Bild: ProSieben / Richard Hübner)

Das gefürchtete Umstyling fordert in der aktuellen Folge von GNTM ein weiteres Opfer: Kandidatin Sarah geht lieber freiwillig, als sich ihre langen schwarzen Haare schneiden zu lassen. Nicht der einzige überraschende Abgang für Heidi Klum.

Es ist wieder so weit: Umstyling bei "Germany's next Topmodel"! Während Heidi Klum es kaum abwarten kann, den Kandidatinnen neue Frisuren zu verpassen, schieben die meisten von ihnen deswegen Panik. Allen voran Sarah. Die 19-Jährige, die selbst Friseurin ist, fürchtet, dass ihre langen schwarzen Haare dran glauben müssen. "Ich mag mich so, wie ich bin. Ich will mich nicht verändern", sagt die Frau, die wegen ihres Äußeren schon mal mit Schauspielerin Megan Fox verglichen wird.

Trotz eines beeindruckenden Aufgebots an Celebrity-Stylisten versinkt Sarah auf dem GNTM-Frisierstuhl wie ein Häufchen Elend. "Du musst nicht nervös sein, es sind nur Haare", versucht sie ein Michael-Hutchence-Lookalike zu beruhigen. Vergebens. Während Heidi Klum sich einen Kaffee gönnt, bricht sich die Panik bei Sarah immer mehr Bahn: "Mir ist ganz schlecht", klagt sie und weint, "ich muss wissen, welche Länge es werden soll, sonst gehe ich!", verkündet sie dann plötzlich. Alles, was kürzer ist als schulterlang, sei für sie ein No-Go, erklärt die Osnabrückerin.

Da hilft auch kein Händchenhalten mehr: Kandidatin Sarah geht freiwillig nach Hause - aus Angst um ihre Haare. (Bild: ProSieben / Richard Hübner)
Da hilft auch kein Händchenhalten mehr: Kandidatin Sarah geht freiwillig nach Hause - aus Angst um ihre Haare. (Bild: ProSieben / Richard Hübner)

Heidi Klim knallhart: "Die Regeln sind die gleichen wie in jedem Jahr"

Heidi Klum hakt nach: "Ganz bestimmt?" Doch Sarah ist sich sicher: "Ja! Ich will mich nicht verstellen." Bei en anderen Mädchen weint sie sich aus und wirbt um Verständnis: "Wenn die Haare so kurz werden, kann ich keinen Zopf mehr machen - nur noch so einen P..mmel-Zopf!" Alle Versuche, sie zum Bleiben zu bewegen, verpuffen.

Sarahs Entschluss steht fest: "Ich bin raus! Ich will mich wohlfühlen, da gehe ich auch über keine Show, da bleibe ich mir lieber selber treu." Heidi Klum verkündet den geschockten GNTM-Kandidatinnen das Aus der 19-Jährigen: "Die Regeln sind die gleichen wie in jedem Jahr und deshalb verlässt uns Sarah heute", erklärt die 49-Jährige knallhart.

Sarah ist selbst Friseurin und liebt ihre langen schwarzen Haare. (Bild: ProSieben / Richard Hübner)
Sarah ist selbst Friseurin und liebt ihre langen schwarzen Haare. (Bild: ProSieben / Richard Hübner)

"Sehe aus wie eine Mischung aus Nena und Bill Kaulitz"

Selma (18) ist darüber besonders geknickt: Nicht nur, dass sie eine gute Freundin verliert. Sie ist auch von ihrem neuen Look nicht überzeugt: Statt der langen brauen Haare trägt sie nun einen kürzeren Fransenschnitt in rosé - ihrer erklärten Anti-Farbe: "Digger, ich werde aussehen wie ein Flamingo", fürchtet sie schon während des Färbens. Mit dem pastelligen Ergebnis kann sie sich dann aber doch einigermaßen anfreunden: "Ich sehe aus wie Mischung aus Nena und Bill Kaulitz", so Selma lachend.

Bei Anya überwiegt zunächst die Vorfreude: "Ich will diese ekelhaften langweiligen Haare wegbekommen", sagt die Berlinerin. Doch als ihre Haare kürzer und kürzer werden und dunkelblond statt blau oder pink (ihre Wunschfarben) schimmern, kommen ihr auch die Tränen. Dann folgt der klassische Satz: "Ich sehe aus wie ein Kerl, Alter!" Die Kandidatinnen in der Villa, die kein Umstyling bekommen, sehen das ähnlich: "OMG! Wie schlimm das aussah!", lästern Leona und Jülide über Anyas neue Frisur: "Ich darf nicht lachen, Leute! Sie hat einfach einen Herrenhaarschnitt bekommen", lästern sie.

Selma freut sich auf das Umstyling - noch. (Bild: ProSieben / Richard Hübner)
Selma freut sich auf das Umstyling - noch. (Bild: ProSieben / Richard Hübner)

Zoff wegen neuer Frisur: "Sie schaut aus wie ein Junge"

Anyas neue Frisur ist auch der Grund für einen heftigen Streit zwischen ihr und Österreicherin Elsa. "Sie kommt nicht damit klar. Sie schaut aus wie ein Junge", ätzt Elsa, ohne Anyas Namen zu nennen. Die hört alles mit an und bezeichnet Elsa daraufhin als "fake", da sie ihr das nicht ins Gesicht sage. Elsa schießt zurück und nennt Anya wiederum "eine Schauspielerin". Ein Wort ergibt das andere und für Elsa steht fest: "Ich ignoriere sie jetzt knallhart, das ist mein Charakter."

Beim Entscheidungswalk ignoriert Elsa leider auch alle Tipps von Gastjurorin Alessandra Ambrosio und verpasst ihren Einsatz. Die Kandidatinnen sitzen auf Frisierstühlen und sollen ihre neuen Haare selbstbewusst zeigen. Anya hat zuvor dankend auf Tipps von Supermodel Ambrosio verzichtet, weil sie "eigentlich nie übt." Heidi Klum ist perplex: "Das ist das Seltsamste, was ich je gehört habe", schüttelt sie den Kopf. Und auch die Gastjurorin empfiehlt der 19-Jährigen, beim nächsten Mal doch besser den Walk zu üben. Anya gibt sich danach geläutert.

Doch je kürzer und bunter die Haare werden, umso unentspannter wird Selma. (Bild: ProSieben / Richard Hübner)
Doch je kürzer und bunter die Haare werden, umso unentspannter wird Selma. (Bild: ProSieben / Richard Hübner)

GNTM-Favoritin geht freiwillig, Heidi will "Reisende nie aufhalten"

Es ist eine andere Kandidatin, die den Vogel abschießt und schwächelt: Curvy Model Jülide crasht den Walk von Kollegin Vivien, vergisst, ihre Haare zu öffnen, und wirkt insgesamt komplett verpeilt. "Kennst du den Ausdruck Worst Case Scenario?", fragt Heidi Klum sie. "Genau das war es heute."

Doch die 22-Jährige hat Glück, denn: Überraschend verkündet noch eine Kandidatin ihr freiwilliges Aus. Favoritin Tracy (25) wirft das Handtuch. "Ich komme mit den stressbedingten Situationen, den Kameras und dem Drama in der Villa nicht gut zurecht", erklärt sie, außerdem vermisse sie ihre Familie und ihre Privatsphäre. Heidi Klum bleibt gewohnt professionell beim Abschied: "Ich glaube, dass du sehr weit gekommen wärst", sagt sie zu Tracy, "aber ich möchte Reisende nie aufhalten."

Heidi Klum mit Kandidatin Anya aus Berlin. Sie bekommt einen Kurzhaarschnitt verpasst. (Bild: ProSieben / Richard Hübner)
Heidi Klum mit Kandidatin Anya aus Berlin. Sie bekommt einen Kurzhaarschnitt verpasst. (Bild: ProSieben / Richard Hübner)