Umkämpfter Wohnungsmarkt: Marionetten-Video soll Kölner WG neue Bleibe beschaffen

Tagelang haben die beiden WG-Mitbewohner an dem Video gearbeitet.

„Es ist, als ob der Boden unter den Füßen weggezogen wird“ – So beschreibt Uli Weber das Gefühl, als ihm und seiner WG-Mitbewohnerin Mona Pirwas die Wohnung in Ehrenfeld gekündigt worden ist. Grund: Der Vermieter hatte Eigenbedarf angemeldet.

Anderthalb Jahre haben die beiden WG-Genossen zusammenlebt, Küche und Wohnzimmer geteilt. Pirwas wohnt sogar mittlerweile seit fast elf Jahren in der Wohnung, die zum Zuhause geworden ist.

Seit drei Monaten sind die beiden 29- und 31-Jährigen nun auf der Suche. Rückmeldungen: Mau. „Alle sagen, wie schwierig es ist“, sagt Weber, der die Hürden am Kölner Wohnungsmarkt bislang nur aus Erzählungen kannte.

Der 29-Jährige ist nach seinem Musikstudium in den Niederlanden nach Köln gezogen, arbeitet hier als Musiklehrer – und hat mit der WG mit der selbstständigen Frisörmeisterin Mona Pirwas sofort das große Los gezogen.

Youtube-Video als rettende Idee?

Die beiden wollen unbedingt zusammen wohnen bleiben, gerne auch mit anderen WG-Mitbewohnern. Doch so langsam verzweifeln sie: „Egal, wie viele wir anschreiben, es kommt nichts zurück“, sagt Uli Weber. Von knapp 50 Bewerbungen kam nur eine Antwort: Eine Absage.

Ob es daran liegt, dass sie wieder eine Wohngemeinschaft gründen möchten? „Es ist schade, dass so viele Leute ein schlechtes Bild von einer WG haben“, bedauert der 29-Jährige, der gebürtig aus Marburg kommt, und betont: „Wir suchen ein Zuhause“ – und keine Partybude.

Marionetten gebastelt, Video gedreht und geschnitten

Aus der Verzweiflung heraus hat er sich mit Mona Pirwas zu einem ungewöhnlichen Schritt entschlossen: Die beiden haben ein Video gedreht und auf Youtube hochgeladen.

Tagelang haben sie Marionetten gebastelt, gedreht, geschnitten, sind durch Köln gezogen. Wenn das mit dem Video nichts bringt, wollen sie sogar mit den Puppen auf der Straße auftreten und „Theater spielen“.

Doch das ist das ihnen beiden wert: „Eine schöne Wohnung ist Lebensqualität“, sagt Uli Weber.

Hier geht es zum Video auf Youtube....Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta