Umfrage: Weiterhin Mehrheit für Koalition von CSU und Freien Wählern in Bayern

Eine aktuelle Umfrage sieht weiterhin eine deutliche Mehrheit für die bayerische Regierungskoalition aus CSU und Freien Wählern. In der am Freitag veröffentlichten Erhebung des Instituts Insa für die "Bild"-Zeitung kommt die CSU auf 40 Prozent, während die Freien Wähler neun Prozent erreichen.

Die CSU von Ministerpräsident Markus Söder verbessert sich damit im Vergleich zu einer Insa-Umfrage vom Oktober um einen Prozentpunkt, die Freien Wähler von Landeswirtschaftsminister und Vizeministerpräsident Hubert Aiwanger halten ihren Wert.

Zweitstärkste Kraft wären demnach die Grünen mit 19 Prozent, die aber einen Prozentpunkt verlieren. Dahinter folgen die AfD und die SPD mit unverändert je zehn Prozent. Die FDP verliert einen Punkt und liegt bei fünf Prozent, die Linke unverändert bei zwei Prozent.

"Die CSU kann sich den Koalitionspartner aussuchen - ohne und gegen die CSU kann nicht regiert werden", erklärte Insa-Chef Hermann Binkert. Befragt wurden vom 2. bis zum 9. Januar 2000 Bürgerinnen und Bürger. In Bayern wird am 8. Oktober ein neuer Landtag gewählt.

awe/cfm