Umfrage: Nur zwölf Prozent wollen Laschet als Kanzlerkandidaten

·Lesedauer: 1 Min.
CDU-Chef und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet

Nur zwölf Prozent der Bundesbürger wünschen sich CDU-Chef Armin Laschet als Kanzlerkandidaten der Union. Das ergab eine am Montag veröffentlichte Umfrage des Instituts Yougov im Auftrag des Düsseldorfer "Handelsblatts". CSU-Chef Markus Söder schnitt demnach mit einem Zustimmungswert von 46 Prozent der Befragten deutlich besser ab.

 29 Prozent der Befragten wünschten sich einen anderen Kandidaten als Laschet oder Söder für die Kanzlerkandidatur der Union, ergab die Umfrage laut "Handelsblatt" weiter. 13 Prozent der Befragten wollten sich nicht äußern.

 Yougov befragte an diesem Montag via Online-Panel 575 Bürgerinnen und Bürger. Die Fehlertoleranz wurde mit plus/minus 1,8 Prozentpunkten bei einem Anteilswert von fünf Prozent und plus/minus 4,2 Prozentpunkten bei einem Anteilswert von 50 Prozent angegeben.

Kanzlerfrage: Söder tritt auf die Bremse

 Sowohl Laschet als auch Söder hatten sich am Montag Rückendeckung von ihren jeweiligen Parteien für ihre Ambitionen auf die Kanzlerkandidatur eingeholt. Laschet bekam die einhellige Unterstützung vom CDU-Präsidium und -Bundesvorstand, das CSU-Präsidium wiederum sprach sich einstimmig für Söder als Kanzlerkandidat aus.

 bk/dja

VIDEO: Laschet: Wir erklären der AfD den Kampf