Umfrage: Knapp die Hälfte der Deutschen zu sofortiger Impfung bereit

·Lesedauer: 1 Min.
Impfvorbereitung in England

Knapp die Hälfte der Deutschen ist einer Umfrage zufolge bereit, sich umgehend gegen das neuartige Coronavirus impfen zu lassen. In einer Erhebung des Meinungsforschungsunternehmens Forsa für RTL und n-tv gaben 47 Prozent der Teilnehmer an, sie wollten sich so schnell wie möglich immunisieren lassen. 40 Prozent sagten, sie wollten zunächst abwarten, wie die beiden Sender am Donnerstag mitteilten. Elf Prozent der Umfrageteilnehmer wollen demnach nicht geimpft werden.

In einigen Ländern, etwa Großbritannien und den USA, haben bereits Impfungen begonnen mit dem Produkt der Unternehmen Biontech und Pfizer, für das in der EU noch das Zulassungsverfahren läuft. Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA will am Montag ihre Empfehlung abgeben. Fällt diese positiv aus, will die EU-Kommission binnen zwei Tagen über die Marktzulassung entscheiden. Ab dem 27. Dezember soll dann in der EU geimpft werden.

In der Umfrage für RTL und n-tv äußerten 80 Prozent der Teilnehmer Verständnis dafür, dass die EMA sich mehr Zeit für die Impfstoffprüfung nimmt als vergleichbare Behörden in den USA oder Großbritannien. Lediglich 16 Prozent der Befragten haben kein Verständnis dafür, dass die Prüfung des Impfstoffs in der EU noch nicht abgeschlossen ist.

Für die Erhebung hatte Forsa am Dienstag und Mittwoch dieser Woche 1004 Menschen befragt. Die statistische Fehlertoleranz wurde mit plus/minus drei Prozentpunkten angegeben.

cne/jp