Umfrage: Hälfte der Deutschen ist gegen US-Sanktionen gegen Russland

dpa-AFX

KÖLN (dpa-AFX) - Mehr als die Hälfte der Deutschen sind gegen weitere verschärfte Sanktionen der USA gegen Russland. Nach einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov sind 55 Prozent der Befragten der Ansicht, dass derartige Sanktionen "auf keinen Fall" oder "eher nicht" angemessen sind. YouGov verwies in seiner Fragestellung auch auf mögliche Nachteile für die deutsche Wirtschaft. Nur gut ein Viertel (26 Prozent) der Befragten hält Sanktionen "auf jeden Fall" oder "eher ja" für angemessen.

Dass Deutschland im Fall der Einführung der neuen Sanktionen wirtschaftliche Gegenmaßnahmen gegen die USA einleiten sollte, befürworten 41 Prozent der Befragten - 38 Prozent sind dagegen. Gleichzeitig befürworten 44 Prozent Moskaus Ankündigung, Hunderte US-Diplomaten aus Russland auszuweisen. Etwas weniger - 40 Prozent - halten die Maßnahme für unangemessen. Russlands Präsident Wladimir Putin hatte am Sonntag angekündigt, nach dem Beschluss neuer US-Sanktionen Hunderte US-Diplomaten und Botschaftsangehörige des Landes verweisen zu wollen.

Nach Angaben des Weißen Hauses von Mittwoch hat US-Präsident Donald Trump ein Gesetz für eine Verschärfung der Russland-Sanktionen unterzeichnet. Das Paket sieht neben einer Ausweitung der Sanktionen gegen Moskau auch weitere Strafmaßnahmen gegen den Iran und Nordkorea vor. Die EU kündigte an, vorerst nicht auf die Unterzeichnung des neuen Sanktionsgesetzes zu reagieren.