Umfrage: Fast jeder Zweite nutzt Online-Angebote zur Weiterbildung

Fast jeder zweite Bundesbürger hat sich bereits online weitergebildet. In einer am Montag vom Digitalverband Bitkom veröffentlichten Umfrage gaben 45 Prozent der Befragten an, digitale Lernformate genutzt zu haben, um sich privat weiterzubilden. Jeder Fünfte (20 Prozent) bezahlt demnach auch für die Angebote.

Neun von zehn Nutzern (87 Prozent) schätzen laut der Umfrage, sich dank der Technik immer und überall weiterbilden zu können. Deutlich mehr als die Hälfte (59 Prozent) sind überzeugt, auf diese Weise schneller und zielgerichteter zu lernen. Vier von zehn Nutzern (43 Prozent) meinen auch, dass digitales Lernen mehr Spaß mache als in klassischen Formen zu lernen.

"Digitale Angebote sind viel leichter in den Alltag zu integrieren und steigern Motivation und Lernerfolg", zeigte sich Bitkom-Präsident Achim Berg überzeugt. Nie sei es einfacher gewesen, unabhängig von Zeit und Ort zu lernen. Zudem könnten die Inhalte besser und zielgerichteter vermittelt werden. Für die Umfrage befragte Bitkom Research 1010 Bundesbürger ab 14 Jahren.