Umfrage: Drei von fünf Deutschen fühlen sich im eigenen Körper wohl

Übergewicht in München

Drei von fünf Deutschen fühlen sich grundsätzlich im eigenen Körper wohl - trotzdem würde die Mehrheit gerne etwas an ihrem Äußeren verändern. Das ist das Ergebnis einer am Montag veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov. Demnach sind Männer mit 65 Prozent durchschnittlich zufriedener mit ihrem Körper als Frauen, unter denen nur 54 Prozent sich mit ihrem Äußeren wohl fühlen. Zugleich wünschten sich zwei Drittel der Befragten ein anderes Aussehen - etwa ein schlankeres oder sportlicheres Erscheinungsbild.

Die Befragung von mehr als 2000 repräsentativ ausgewählten Deutschen über 18 Jahren ergab, dass nur 14 Prozent mit dem eigenen Körper unzufrieden sind; 59 Prozent der Deutschen fühlten sich wohl in der eigenen Haut.

Trotz der allgemeinen Zufriedenheit wollen laut der Umfrage fast zwei Drittel der Befragten etwas an ihrem Äußeren verändern: 50 Prozent würden demnach die eigene Ernährung umstellen, um Gewicht zu verlieren. Ebenso viele gaben an, mit Sport und mehr Bewegung abnehmen zu wollen. Auch Schönheitsoperationen würden einige in Betracht ziehen.

Die Zweifel vieler Menschen an ihrem Äußeren sind laut der Umfrage auf verbreitete Schönheitsideale zurückzuführen. 40 Prozent der befragten Frauen und 25 Prozent der befragten Männer gaben an, sich durch aktuelle Schönheitsstandards unter Druck setzen zu lassen.

Mit steigendem Alter der Befragten nehme die Zahl der Menschen, die mit ihrem Körper aufgrund von Schönheitstrends hadern, allerdings ab: Mehr als die Hälfte der 18-24-Jährigen lässt sich laut der Umfrage von verbreiteten Idealen unter Druck setzen - bei Personen über 55 Jahren liegt der Anteil nur noch bei 20 Prozent.