Umfrage: Die meisten Amerikaner würden Alkohol aufgeben, um Trump loszuwerden

Ein Großteil der Amerikaner würde nie wieder trinken, um Donald Trump loszuwerden. (Bild: AP Photo)


Eine spannende Umfrage mit dem Titel „Was würdest du für Alkohol aufgeben?“ kommt zu dem Ergebnis: Die meisten Amerikaner würden nie wieder einen Tropfen Alkohol trinken, wenn morgen dafür Donald Trump entmachtet würde.

In der Umfrage, durchgeführt von der US-Website „detox.com“ wurden über 1000 US-Amerikaner zu ihrem Alkoholkonsum befragt. Dazu gehörten auch Fragen, die Alkohol anderen Dingen gegenüberstellen – nach dem Motto: „Was ist Ihnen wichtiger?“. So kam heraus, dass die Hälfte der Amerikaner lieber einen Monat lang auf soziale Medien als auf Alkohol verzichten würde. 17,1 Prozent würden lieber einen Monat lang auf Sex verzichten, als über die vier Wochen nüchtern zu bleiben.

Nie wieder trinken? Für viele Amerikaner okay, wenn dafür Trump entmachtet würde. (Bild: AP Photo)

In einigen Fragen ist die Umfrage allerdings auch beruhigend: Ein Großteil der US-Amerikaner würde nie wieder einen Tropfen Alkohol trinken, wenn dafür das Unheil auf der Welt bekämpft würde. Mehr als drei Viertel würden außerdem das Trinken sein lassen, wenn dafür der Klimawandel gestoppt werden könnte. Und über 90 Prozent der US-Bürger würden für immer auf Alkohol verzichten, wenn morgen dafür Krebs heilbar wäre.

Besonders spannend wird es allerdings, wenn Alkohol und Politik in die Waagschale gelegt werden. So würden 73,3 Prozent der Befragten, die sich selbst als demokratisch bezeichnen, nie wieder trinken, wenn dafür morgen Donald Trump entmachtet würde. Bei denen, die sich als Republikaner sehen, sind es immerhin 17 Prozent. Was Trumps Behandlung in den Medien betrifft, so würden 30,6 Prozent der Amerikaner auf Alkohol verzichten, wenn die Medien nicht mehr negativ über Trump berichten würden; bei den Demokaraten sind es lediglich – wenig überraschende – 6,5 Prozent.