Umfrage: Berlin Trend – CDU liegt vorn, SPD schwächelt

Die Berliner sind mit dem Regierenden Bürgermeister Michael Müller so unzufrieden wie nie. Das ist das Ergebnis des Berlin Trends.

Zwölf Tage vor der Bundestagswahl darf die CDU damit rechnen, am 24. September in Berlin die meisten Stimmen zu bekommen. Auch bei einer Abgeordnetenhauswahl läge die CDU vorn. Die Berliner SPD rutscht weiter ab und rangiert nur noch knapp vor den Linken. Die Sympathiewerte für den Regierenden Bürgermeister Michael Müller sind so niedrig wie noch nie.

Im Berlin Trend der Berliner Morgenpost und der RBB-Abendschau kommt die Union unter ihrer Spitzenkandidatin Monika Grütters in der Sonntagsfrage zur Bundestagswahl auf 26 Prozent. Das wären drei Punkte weniger als bei der letzten Infratest-Dimap-Umfrage vom Mai. Das Ergebnis läge auch unter den 28,5 Prozent, die die Berliner CDU bei der letzten Bundestagswahl 2013 erzielte. Auch schneidet die Berliner CDU deutlich schlechter ab als Angela Merkels Bundespartei, die zuletzt im Deutschland-Trend von In- fratest dimap mit 37 Prozent gemessen wurde.

Die SPD folgt mit nur noch 19 Prozent auf Rang zwei. Die Sozialdemokraten schneiden im September deutlich schlechter ab als in der Mai-Umfrage und bleiben fast sechs Prozentpunkte hinter ihrem Ergebnis von 2013 zurück. Damit folgt auch die Berliner SPD dem Bundestrend, der die Partei nur noch bei rund 20 Prozent sieht.

AfD zwölf, Grüne elf, FDP sieben Prozent

Dicht hinter der SPD folgt die Linke auf Platz drei. Mit 18 Prozent liegt die Partei besser als bei der Mai-Umfrage und erreicht in etwa ihr Wahlresultat von vor vier Jahren. Die AfD wird in Berlin mit zwölf Prozent gemessen, die Grünen...

Lesen Sie hier weiter!