Einer Umfrage von AlixPartners zufolge prognostizieren Finanzexperten weltweit einen Abschwung

In Amerika, der am wenigsten optimistischen Region, rechnet mit 87 % eine große Mehrheit der Befragten mit einer Rezession innerhalb der nächsten 12 Monate

NEW YORK, July 19, 2022--(BUSINESS WIRE)--Das globale Beratungsunternehmen AlixPartners hat heute die Ergebnisse seiner 17. alljährlichen Umfrage „Turnaround und Transformation Survey" bekanntgegeben, nach der mehr als 600 weltweit führende Finanzexperten, die in Bezug auf Reaktionen auf die Konsequenzen wirtschaftlicher Volatilität große Erfahrung haben, prognostizieren, dass sich eine Phase weit verbreiteter geschäftlicher Notlagen abzeichnet.

  • Erstmals seit 50 Jahren wird es sich um einen inflationsbedingten Abschwung handeln - 97 % prognostizieren, dass die Inflation ein maßgeblicher Treiber des wirtschaftlichen Drucks sein wird

  • 24 % rechnen noch vor Ende dieses Kalenderjahrs mit einer Rezession und

  • 70 % prognostizieren dies für die nächsten 12 Monate

  • Nach Meinung von mehr als die Hälfte der weltweit Befragten (57%) liegt die Wahrscheinlichkeit einer US-Rezession in den nächsten 12 Monaten bei 50% oder mehr

Schwierige Finanzierungsmärkte und Maßnahmen zur ESG-Konformität
Im Zuge von Sparanstrengungen werden die Überlebenschancen von Unternehmen an den liquiden Mitteln in ihren Bilanzen gemessen. Mehr als ein Drittel der Umfrageteilnehmer erwartet, dass die Mehrheit der notleidenden Unternehmen, die 2021 zwecks Finanzierung die Kreditmärkte in Anspruch genommen haben, in den nächsten drei Jahren mehr benötigen werden. Die Befragten geben an, dass die Verfügbarkeit von Kapital zurückgegangen (44 %) oder gleich geblieben (43 %) ist, und 52 % sagen, dass die Finanzierungsbedingungen im Vergleich zu 2021 restriktiver geworden sind, was die Situation noch weiter verschärft.

Zu den ohnehin schon schwierigen Finanzierungsmärkten kommen die Maßnahmen zur Einhaltung der ESG-Richtlinien erschwerend hinzu. Mehr als 84 % der Befragten glauben, dass sich die Fähigkeit eines Unternehmens zur Einhaltung der ESG-Richtlinien auf die Finanzkraft auswirkt, und 69 % stimmen zu, dass der Zugang zu Finanzmitteln von der ESG-Konformität abhängt.

Rezessionsbedingte M&A-Aktivitäten nehmen den Prognosen zufolge zu
Eine Rezession wird nicht nur zu Unternehmensumstrukturierungen, sondern auch zu einem neuen branchenweiten Konsolidierungs- und Neuerfindungskurs führen: Nach Ansicht von 76 % der Befragten werden M&A-Transaktionen mit notleidenden Aktiva zunehmen; 12 % glauben, dass diese einen neuen Höchststand erreichen werden. In einem von Disruption und Unsicherheit geprägten Umfeld versuchen große Unternehmen, den Unternehmenswert zu stabilisieren, und Private-Equity-Firmen straffen ihre Portfolios. In diesem Umfeld eröffnen sich für Unternehmen mit adäquater Kapitalstruktur Möglichkeiten, schwächere Player mithilfe von M&A zu übernehmen und langfristig die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und dabei möglicherweise von Preisnachlässen zu profitieren. Dagegen nehmen andere Unternehmen eine Neubewertung ihrer geografischen Herausforderungen oder anderer Kostensenkungsmaßnahmen vor und ergreifen strategische Maßnahmen, um ihre Portfolios und Unternehmensstrukturen zu bereinigen. Sowohl potenzielle Käufer als auch Verkäufer spüren erneut den Druck seitens der Investoren und Vorstände, den Fokus auf ihr Kerngeschäft zu setzen, um das Wachstum angesichts der Disruption voranzubringen. Wo die besten Deals zu finden sind und wer am meisten davon profitieren wird, bleibt abzuwarten, aber es ist klar, dass unsere Befragten von einem lebhaften Markt ausgehen.

Diese Ergebnisse basieren auf einer im Mai 2022 durchgeführten Umfrage unter mehr als 600 führenden Experten von Investmentbanken, Kreditgebern, Finanzberatungsfirmen, Anwaltskanzleien sowie Unternehmensfachleuten aus 20 Branchen in den USA, dem Vereinigten Königreich, Europa, dem Nahen Osten und Afrika sowie Asien. Der vollständige Bericht „Preparing for the Storm" ist abrufbar unter: alixpartners.com/storm.

Joff Mitchell, Global Co-Lead des Bereichs Turnaround & Restructuring Services, sagte: „Unternehmensleiter müssen sich auf weitere Unsicherheiten im Bereich der Geopolitik, Zinssätze und Inflation einstellen. Der Motor für Wachstum kann nicht länger billiges Geld sein und die Geschäftsmodelle müssen durch Gewinne unterstützt werden. Die Gewinner werden diejenigen Führungsteams sein, die ihre Unternehmen mit Tempo, Agilität, Weitsicht und einer handlungsorientierten Perspektive transformieren können, um durch die vor uns liegenden unruhigen Zeiten zu steuern. War eine ‚Turnaround-Mentalität‘ ein entscheidender Faktor für die Erzielung eines Wettbewerbsvorteils auf dem Höhepunkt der Pandemie, so muss sie jetzt verankert werden, um eine neue und noch größere Welle der Marktvolatilität zu bewältigen."

Jim Mesterharm, Global Co-Lead des Bereichs Turnaround & Restructuring Services, führte aus: „Die im Rahmen unserer Umfrage befragten Finanzexperten haben die harte Realität bestätigt - dass der Tag der Rezession nicht mehr fern ist. Während niemand den genauen Zeitpunkt voraussehen kann, steuern wir unseren Befragten zufolge auf eine weltweite Rezession und eine weitere intensive Phase der Umstrukturierung zu. Unternehmen, die sich nicht refinanzieren können, weil keine neuen Finanzmittel zur Verfügung stehen oder zu teuer sind, werden dabei besonders betroffen sein. Hat man weniger als ein Jahr Zeit, gerät man in Panik, wenn man diesen Zustand nicht schon erreicht hat."

Über AlixPartners
Das global agierende, ergebnisorientierte Beratungsunternehmen AlixPartners hat sich darauf spezialisiert, Unternehmen bei der erfolgreichen Bewältigung ihrer komplexesten und kritischsten Herausforderungen zu unterstützen. Zu unseren Klienten zählen Unternehmen, Unternehmensvorstände, Anwaltskanzleien, Investmentbanken, Private-Equity-Firmen und andere. AlixPartners wurde 1981 gegründet, hat seinen Hauptsitz in New York und ist in mehr als 20 Städten auf der ganzen Welt vertreten. Weitere Informationen finden Sie unter www.alixpartners.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220719005479/de/

Contacts

Ed Canaday
+1.917.434.5075
scanaday@alixpartners.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.