Uma Thurman hasste ihr gelbes "Kill Bill"-Outfit

·Lesedauer: 2 Min.
Uma Thurman hasste ihr gelbes "Kill Bill"-Outfit
Uma Thurman hasste den gelben "Kill Bill"-Anzug. (Bild: imago images/Everett Collection)
Uma Thurman hasste den gelben "Kill Bill"-Anzug. (Bild: imago images/Everett Collection)

2003 schlüpfte Uma Thurman (51) erstmals in den gelben Anzug der Braut. Quentin Tarantino (58) hat nun in einem Interview mit "Cinema Blend" verraten, dass sich die Schauspielerin mit ihrem schwarz-gelben "Kill Bill"-Outfit anfangs überhaupt nicht anfreunden konnte: "Uma hasste den gelben Trainingsanzug. Sie hasste ihn. Sie hat ihn nicht verstanden und meinte, sie sieht aus wie ein Eis am Stiel - ein Bananeneis am Stiel."

Die Schauspielerin habe praktisch keine Ahnung gehabt, wer Bruce Lee (1940-1973) gewesen sei. "Ich musste ihr erst 'Bruce Lee - Mein letzter Kampf' zeigen, bevor sie es irgendwie verstanden hat", erklärte Tarantino zum Vorbild des Looks und fügte an: "Sie erinnert sich wahrscheinlich nicht einmal daran, aber sie sagte anfangs: 'Du lässt mich wie einen Clown aussehen!'"

Wie könnte "Kill Bill Vol.3" aussehen?

Regisseur Quentin Tarantino deutete schon mehrfach an, dass es "Kill Bill: Vol. 3" geben soll. Bereits 2004 sagte er in einem Interview mit "Entertainment Weekly": "Der Star wird Vernita Greens Tochter Nikki sein. Ich habe bereits die ganze Mythologie: Sofie Fatale wird das ganze Geld von Bill bekommen. Sie wird Nikki großziehen, die es mit der Braut aufnehmen wird. Nikki hat ihre Rache genauso verdient wie die Braut ihre."

In "Kill Bill: Vol. 1" wurde Vivica A. Fox (56) alias Vernita Green bereits in der Anfangsszene von der Braut (Uma Thurman) getötet. In einem potenziellen dritten Teil soll es um Greens Tochter gehen, die den Tod ihrer Mutter rächen will. Fox könnte sich vor allem Multitalent Zendaya (24) in der Tochter-Rolle vorstellen. Das erzählte sie im Sommer 2020 in einem Interview mit "NME". Im Interview-Podcast "The Joe Rogan Experience" brachte Tarantino nun einen weiteren Namen ins Gespräch.

Uma Thurmans Tochter Maya Hawke (22) könnte an der Seite ihrer Mutter spielen: "Wir würden einfach die Charaktere 20 Jahre später wiedersehen und uns vorstellen, dass The Bride und ihre Tochter, Bebe, 20 Jahre lang ihren Frieden hatten. Und dann wird dieser Frieden gebrochen", erklärte der Regisseur.

Tarantino plant nach seinem zehnten Projekt, welcher Film es auch immer sein möge, in Rente zu gehen. Sein 2019-Film "Once Upon A Time in Hollywood..." war bereits sein neunter Film.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.