Uma Thurman: Sie hatte eine Abtreibung!

·Lesedauer: 1 Min.
Uma Thurman credit:Bang Showbiz
Uma Thurman credit:Bang Showbiz

Uma Thurman enthüllt, dass sie als Teenager eine Abtreibung hatte.

Die ‚Kill Bill-Darstellerin spricht in einem Artikel für die Zeitung ‚Washington Post‘ erstmals über diese traumatische Episode in ihrem Leben, um Kritik an dem verschärften Abtreibungsgesetz in Texas zu üben. Dort sind nun Abtreibungen ab dem Zeitpunkt verboten, ab dem der Herzschlag des Fötus entdeckt werden kann – ohne Ausnahmen für Inzest- oder Vergewaltigungsfälle.

„In meinen späten Teenagerjahren wurde ich versehentlich von einem viel älteren Mann geschwängert“, offenbart die Schauspielerin. „Ich lebte aus dem Koffer in Europa, weit entfernt von meiner Familie, und stand kurz davor, einen Job zu beginnen. Ich hatte Probleme damit, herauszufinden, was ich tun sollte. Ich wollte das Baby behalten, aber wie?“

Zusammen mit ihrer Familie habe sie schließlich beschlossen, das Baby abzutreiben. „Wir stimmten überein, dass es die richtige Entscheidung war. Aber mein Herz war nichtsdestotrotz gebrochen“, gesteht die 51-Jährige. Es sei die „härteste Entscheidung“ ihres Lebens gewesen und habe ihr viel „Kummer“ bereitet.

„Es macht mich sogar heute traurig, aber es war der Pfad zu dem Leben voller Freude und Liebe, das ich erlebt habe. Die Entscheidung, diese frühe Schwangerschaft nicht durchzuführen, hat mir erlaubt, aufzuwachsen und die Mutter zu werden, die sein sollte und musste“, fügt Uma hinzu. Mittlerweile ist die Amerikanerin dreifache Mutter: Zusammen mit ihrem Ex-Mann Ethan Hawke hat sie die Kinder Maya (23) und Levon (19), während ihre neunjährige Tochter Luna aus der Beziehung mit dem Finanzier Arpad Busson stammt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.