1 / 6

Schön und pflegeleicht: Außenmauerwerk mit Paneelfassade in Holzoptik

Für Danhaus steht die individuelle Grundrissplanung im Mittelpunkt der Kundenwünsche. Deswegen gibt es unzählige Möglichkeiten, wie ein Haus entworfen und gestaltet werden kann. Verschiedene, individuell geplante Wohnhäuser gehen auf ganz unterschiedliche Designvorstellungen ein und passen sich so maximal den Kundenbedürfnissen an. 

Das Dach in unserem heutigen Beispiel präsentiert sich als Satteldach mit einer 40-prozentigen Dachneigung und einem komfortablen Kniestock von 100 Zentimetern. Als Holzständerwerk gebaut, verfügt das Erdgeschoss über eine polar-isolierte Verblendsteinfassade sowie dreifach verglaste Energiesparfenster. Dabei ist die Außenmauer satte 44 Zentimeter breit. Im oberen Teil des Gebäudes kommt eine Paneelfassade in Holzoptik zum Einsatz, die schön aussieht, aber in Zukunft kaum Arbeit macht, da sie nicht nachgestrichen werden muss.

Credits: homify / Danhaus GmbH

Um dieses tolle Fertighaus werden dich alle beneiden

Nordische Architektur, die mit innovativen Energiesparkonzepten kombiniert wird – das ist das Herz der deutschen Firma Danhaus, bei der ein verantwortungsvoller Umgang mit natürlichen Ressourcen an erster Stelle steht. Im Mittelpunkt der Hauskonzepte steht dabei eine hochgedämmte, spezielle Gebäudehülle, die über eine am Polarkreis erprobte Isolierung verfügt – und das serienmäßig. Das senkt nicht nur den Energiebedarf des Hauses deutlich, sondern ebenso die anfallenden Heizkosten. Im Ergebnis bedeutet das, dass es sich bei den Gebäuden um sogenannte 1-Liter-Häuser handelt: Zusammen mit einem Wärmepumpen-Heizsystem benötigt ein Gebäude nur rund ein Liter Öl pro Quadratmeter/Jahr.