Ultraorthodoxe Jüdin hat ihr 20. Kind geboren

Neugeborene in einem Krankenhaus. (Symbolbild: AP Photo)

In einem Krankenhaus in Jerusalem kam es am Mittwoch zu einer ungewöhnlichen Geburt: Eine Israelin brachte ihr 20. Kind zur Welt. Vom Weltrekord ist sie damit noch weit entfernt.

Am Mittwoch staunten die Mitarbeiter des Hadassah-Krankenhauses in Jerusalem nicht schlecht, als dort eine Frau ein Kind zur Welt brachte. Zwar lief die Geburt problemlos ab – doch die Aussage der Mutter, dass sie bereits 19 Kinder habe, hören selbst erfahrene Ärzte und Krankenschwestern selten. Die zwanzigfache Mutter ist 42 Jahre alt und war insgesamt 14 Jahre ihres Lebens schwanger, berichtet die Zeitung „The Times of Israel“.

Sie ist bereits Oma

Den Krankenhausmitarbeitern erzählte die ultraorthodoxe Jüdin, dass ihre ältesten Kinder bereits eigene Familien hätten. Auch bei der zwanzigsten Geburt war die Frau noch „aufgeregt, wie bei jeder Geburt und jedem Kind“, wird Hebamme Aliza Altmark in einem Statement des Krankenhauses zitiert. Für sie sei es ein schönes Gefühl, dass sich auch bei so vielen Geburten nichts an diesem Gefühl ändere. Außerdem werde die Vielfach-Mutter zu Hause sehr unterstützt.

Um den Weltrekord für die meisten Kinder zu brechen, ist die Israelin, die namentlich ungenannt bleiben möchte, jedoch wahrscheinlich bereits zu alt. Laut Guinness-Buch der Rekorde gebar eine Frau, die nur als Gattin des Bauern Fjodor Wassiljew bekannt ist und im 18. Jahrhundert lebte, in ihrem Leben 69 Kinder, darunter 16 Zwillinge, sieben Drillinge und vier Vierlinge. Als kinderreichste Mutter in Deutschland gilt Barbara Stratzmann, die in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts 53 Kinder geboren haben soll. Ob diese Zahlen der Realität entsprechen, ist allerdings fraglich.

Lesen Sie auch: Teenager-Mama schreibt Abschlussprüfung hochschwanger im Krankenbett

Umstrittene Kampagne im Video: Polen sollen sich “wie Karnickel” vermehren