1 / 5

Das Schlafzimmer: Aufräumen und abstauben

Wichtig für den Anfang des Saubermachens: Wir stecken das gesamte Zubehör in eine Box, die wir mit uns von Raum zu Raum nehmen. So ersparen wir uns lästiges Hin- und herlaufen und die Suche nach dem gewünschten Reiniger, Putztuch oder Staubwedel. Das ist schon einmal die halbe Miete. Nun starten wir im Schlafzimmer. Hier sollten wir zunächst unsere herumliegende, saubere Kleidung in Schränke packen, Dreckwäsche zur Waschmaschine bringen und Gläser oder Zeitschriften beiseite räumen. Bettenmachen ist natürlich selbstverständlich. 

Ist alles weggeräumt? Dann kommt ein Mikrofasertuch zum Einsatz, mit dem wir kurz staubwischen. Spinnenweben in den oberen Zimmerdecken lasen sich mit einem Besen oder einem Staubsaugerschlauch entfernen.

Credits: homify / Teakea

Der ultimative Tipp von Experten: Saubermachen in nur einer Stunde!

Heute haben wir ein paar geniale Saubermach-Tipps von professionellen Reinigungsexperten mitgebracht. Wir dachten: Die kann man immer und zu jeder Zeit gut gebrauchen. Denn die Experten wissen besser als wir alle, wie sich ein Haus oder eine Wohnung schnell und effektiv reinigen lässt. Ihren Schätzungen zufolge können wir ein durchschnittliches Haus in einer Stunde saubermachen. Alles, was darüber hinausgeht, ist nicht für die wöchentliche Reinigung notwendig. Also arbeiten wir uns Raum für Raum vor. Los geht’s!