Ulefone Mix 2: Diesmal mit 18:9

Sascha Koesch
(Ulefone)


Es ist uns nicht ganz klar, warum Ulefone den Nachfolger seines Tribezelless-Smartphones Mix so gestaltet hat, wie das Mix 2 nun jetzt aussieht.

Statt randlos an drei Seiten mit Kamera unten gibt es jetzt ein klassisches 18:9 Smartphone im Budget-Segment. Dies bedeutet aber auch, dass ie bei nahezu allen Spezifikationen gegenüber der ersten Version abgespeckt haben. Nur noch ein MTK6737 Quad-Core 1,3GHz Chip, 2GB RAM und 16GB ROM. Vorne gibt es immer noch die klassische 13/5 Megapixel Dual-Kamera-Konstellation, hinten nach wie vor 8 und natürlich bleibt es ein Dual-SIM Smartphone (wahlweise auch mit microSD).

Nichts was wirklich herausragt also, außer dem Preis. Der ist mit 94,47 Euro wirklich verlockend. Vor allem weil man weiß, dass Ulefone Smartphone in der Verarbeitung immer sehr gut sind. Hier gibt das Ulefone Mix 2 in Schwarz und sehr schickem Blau.

Ulefone