Ukraine: Ein Toter bei Anschlag in Kiew

Im Zentrum der ukrainischen Hauptstadt Kiew hat es einen Bombenanschlag auf ein Auto gegeben. Ein Mann in dem Wagen kam ums Leben, eine Frau und ein Kleinkind, die ebenfalls im Auto saßen, wurden verletzt. Das teilte die Polizei mit.

Bei dem Toten handelt es sich den Angaben nach um einen Georgier. Er soll enge Verbindungen zu kriminellen Kreisen gehabt haben.

Einem Medienbericht zufolge kämpfte er als Mitglied des tschetschenischen Freiwilligenbataillons “Dschochar Dudajew” gegen die von Russland unterstützten Separatisten in der Ostukraine.

In der Ukraine sind allein in diesem Jahr mindestens drei Angehörige der Sicherheitsbehörden durch Sprengstoffanschläge getötet worden. Voriges Jahr starb auch der bekannte Journalist Pawel Scheremet durch eine Autobombe.

Keiner der Anschläge ist bisher aufgeklärt worden.