Uhans MX: Was passiert, wenn randlos die Billigsmartphones erreicht

Sascha Koesch


Zwar betont Uhans mit seinem Uhans MX Slogan, "U is different", dass sie etwas anders machen würden, aber wirklich überzeugen können sie uns trotz des Preises von 75,40€ davon nicht wirklich. Warum? Weil schon auf den meisten anderen Smartphones bezel-less nicht heißt, dass es wirklich randlos zuginge, und hier tut es das noch weniger. Die Idee ist wohl, dass man die Sensoren für den Preis sehr gut da oben unterbringen kann, aber sieht man mal von den beschönigenden Render-Bildern ab, die hier selbst trotz aller Übertreibung nicht wirklich "schön" wirken, dann hat das MX eigentlich überall ziemlich dicke Ränder und randlos ist doch wirklich eher ein Marketingspruch.



Immerhin ist es ein Quad-Core MT6580 Smartphone mit 2GB RAM und 16GB Speicher, 5,2 Zoll Display, 8 Megapixel Rückkamera (mit einer zweiten Dualkamera mit 2 Megapixeln) und 5 Megapixel Frontkamera (hier blöderweise trotzdem unten). Es ist auch recht dick, kann kein LTE und ob der Fingerabdrucksensor wirklich gut funktioniert bleibt abzuwarten.

Allerdings können wir uns einen Grund vorstellen, warum jemand so ein Smartphone (Android 7.0) in Betracht ziehen könnte: Das Kind soll mit seinem YouTube-Konsum nicht ständig das Datenvolumen aufbrauchen. Dann allerdings sollte man das Uhans MX trotzdem warm einpacken, denn es hat auf beiden Seiten Glas.

Uhans