Uganda: Nach der Flucht beginnt der Überlebenskampf von Neuem

Peter Martell / HuffPost
Ein Flüchtling aus dem Südsudan gräbt im Flüchtlingslager Bidi Bidi eine Latrinengrube für seine Familie.

Ein Meer aus Zelten und Hütten erstreckt sich bis weit hinter den Horizont.

Jackson Wani ist bis zum Hals in einer engen Grube verschwunden, aus der er schaufelweise Erde aushebt, umgeben von einem surrenden Fliegenschwarm, den er mit der einen Hand zu verscheuchen versucht.

Wadi bemüht sich nach Kräften, die eingestürzte Innenwand einer Latrine, die nur wenige Meter von seiner improvisierten Notunterkunft entfernt eingebrochen ist, mit Erde neu zu stützen. Doch der Gestank ist überwältigend.

Wani ist fünfunddreißig Jahre alt, kommt aus dem Südsudan und ist Vater von drei Kindern. Als Soldaten sein Heimatdorf vor zwei Jahren in Flammen steckten, war der Kleinbauer gezwungen zu fliehen. Vier Tage lang treckte Wani mit seiner Familie über enge Dschungelpfade zum Flüchtlingslager Bidi Bidi in Uganda.

Seit dem Ausbruch des verheerenden Bürgerkriegs im Südsudan 2013 haben bereits mehr als eine Million Menschen das Land in Richtung des benachbarten Uganda verlassen. Erst im vergangenen Jahr verursachte der Konflikt eine Hungerkatastrophe. Die Vereinten Nationen warnen davor, dass der Krieg sogar bald in einen Völkermord münden könnte.

Bidi Bidi nimmt keine Flüchtlinge mehr auf

Die Krise im Südsudan könnte die größte Flüchtlingswelle der jüngeren afrikanischen Geschichte auslösen, größer noch als die Vertreibungen, die auf den Völkermord in Ruanda im Jahre 1994 folgten.

Der Hintergrund zum Bürgerkrieg im Sudan:

Im Sudan kämpfen verschiedene ethnische Gruppen gegeneinander. Der Krieg brach aus, nachdem der ehemalige Vize-Präsident des Landes, Riek Machar, der den Nuer angehört, im Jahr 2013 vom südsudanesischen Präsidenten Salva Kiir, der den Dinka angehört, entlassen wurde.

Mehr zum Bürgerkrieg und seinen Ursachen findet ihr hier.

Nur wenige der Flüchtlinge hoffen darauf, ihre Heimat bald wiedersehen zu können. Das Flüchtlingslager in Bidi Bidi ist nur eines von mehreren Großlagern im Norden Ugandas, es...

Weiterlesen auf HuffPost