Darum ist UFC-Star VanZant derzeit ständig nackt

Christian Paschwitz

Die Frau ist mittlerweile ein echtes Internet- und TV-Phänomen: 2,4 Millionen Follower hat UFC-Kämpferin Paige VanZant auf Instagram, tingelt dazu als Ex-Model und Dauergast durch US-Reality-Shows.

Während der Coronakrise dürfte die öffentliche Aufmerksamkeit für die 26-jährige Blondine noch gewachsen sein. Schließlich beglückt VanZant derzeit nahezu täglich mit Fast-Nackt-Bildern in ihren Posts.


Mal wird quasi unbekleidet im Garten gearbeitet, ein anderes Mal gibt es Sportübungen und wilde Kampfsport-Moves - meist lächelnd und augenzwinkernd. Ab und an auch mit einem Bier.

Ihr Ehemann Austin Vanderford, dabei stets in den entsprechenden Videos und auf Bildern mit von der Partie und übrigens ebenfalls ein MMA-Star, hat die PR-Kampagne in eigener Sache nun erklärt.

Vor allem, betonte er im Telegraph, stehe der Spaß im Vordergrund. Und irgendwie wohl auch ein bisschen Exhibitionismus. "Während der Quarantäne wurde es ab und an ein bisschen wild", sagte Vanderford. "Wir haben uns entschieden, einen Joke daraus zu machen."


VanZant-Ehemann: Trug fast nie Kleidung

Der Hang zur permanenten Nacktheit ist wohl auch durch Vanderfords Herkunft zu erklären: "Nicht viel Kleidung zu tragen, ist für mich normal", sagte er. "Ich komme aus dem ländlichen Alaska. Ich würde sagen, dass ich etwa 90 Prozent meines Lebens keine Kleidung trug. Nackt in der Wildnis fühle ich mich am wohlsten."


Seine Ehefrau steht dem wohl ebenso offen gegenüber - und auf ihren aktuellen Aufnahmen in nichts nach: "Paige fühlt sich ebenfalls sehr wohl in ihrem Körper", sagte Vanderford.

Zur Erinnerung: 2019 war die Fighterin, auf die nach der Coronakrise als nächste Gegnerin die Brasilianerin Amanda Ribas wartet, auch beim Bademoden-Shooting von Sports Illustrated zu sehen.