Die UEFA verdoppelt das Preisgeld für die Frauenfußball-EM 2022

Die Uefa hat das Preisgeld verdoppelt, das den Mannschaften für die Frauen-Europameisterschaft 2022 zur Verfügung steht. Diese Änderung ist Teil der Frauenfußballstrategie „Zeit zu handeln“, mit der sichergestellt werden soll, dass mehr Geld für den Frauenfußball zur Verfügung steht.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.