Überraschender Fund in China: Regenbogenfarbener Dinosaurier entdeckt

Eine Illustration zeigt, wie die neu entdeckte Dinosaurierspezies ausgesehen hat. (Bild: Velizar Simeonovski/The Field Museum for the University of Texas at Austin/Handout via REUTERS)

Dieser Fund sorgt in der wissenschaftlichen Welt für Aufregung: In China wurde ein Fossil entdeckt, das die Existenz einer bisher unbekannten Dinosaurierspezies beweist.

Ein Bauer in der Provinz Hebei im Nordosten Chinas war zufällig auf das fast vollständig erhaltene Fossil gestoßen, das Paläontologen weltweit begeistert. Bei dem Sensationsfund handelt es sich um die Überreste eines krähengroßen, vogelähnlichen Dinosauriers, der vor 161 Millionen Jahren in der Jurazeit gelebt hat. Mikroskopische Untersuchungen der gut erhaltenen Versteinerungen haben ergeben, dass die Federn des Lebewesens an Kopf und Brust kunterbunt waren und ähnlich wie bei einem Kolibri im Licht geschillert haben. Die Federn am Rest des Körpers waren dunkel. Man taufte diese besondere Dinospezies auf den Namen „Caihong juji“. Caihong kommt aus dem Mandarin und heißt Regenbogen.

Der Fund erstaunt selbst erfahrene Wissenschaftler: „Obwohl ich zuvor schon viele gefiederte Dinosaurierfossilien gesehen haben, war ich regelrecht schockiert von den wunderschön erhaltenen Federn“, schreibt Xing Xu, Paläontologe und Co-Autor der neuen Studie über den Caihong, in der wissenschaftlichen Fachzeitschrift „Nature Communications“. Auch wenn der Dino vogelähnliche Merkmale aufweist, bezweifeln die Wissenschaftler, dass er fliegen konnte. Man geht davon aus, dass die bunten Federn vor allem eine wichtige Funktion während der Balz hatten. Der Schädel ist vergleichbar mit dem des Velociraptor, auch die Zähne dürften ähnlich scharf gewesen sein.

Lesen Sie auch: Welchem Dino gehörte diese Riesenspur?

Im Video: Lambeosaurus in Mexiko ausgegraben