Überraschende Studie: Diese Dinge kaufen Menschen, wenn sie gestresst sind

In Stresssituationen suchen Menschen nach dem Gefühl, die Kontrolle wieder zu erlangen. (Bild: ddp Images)

Wenn einem alles über den Kopf wächst, hilft manchmal eine kleine Belohnung – zum Beispiel in Form von Frust-Shopping. Doch statt Mode, leckerem Essen oder Glitzerschmuck kaufen die meisten Menschen tatsächlich: Putzmittel.

Laut einer aktuellen Studie, die im „Journal of Consumer Research“ veröffentlicht wurde, greifen gestresste Menschen im Supermarkt am häufigsten zu ganz bestimmten Produkten – und zwar zu Putzmitteln. Reinigungsmittel sind demnach die Dinge, für die Menschen in Stresssituationen am meisten Geld ausgeben.

Galerie: Das sind die kuriosesten Supermarkt-Angebote

Im Rahmen der Studie wurden die Probanden in zwei Gruppen unterteilt und mit zwei verschiedenen Aufgaben betraut. Während die eine Hälfte der Teilnehmer einen Text über ein Erlebnis verfassen musste, in der sie die Kontrolle über eine bestimmte Situation hatte, wurde die andere Hälfte gebeten, eine Situation zu beschreiben, in der sie sich gestresst und machtlos fühlte.

Nachdem die Texte geschrieben wurden, sollten die Studienteilnehmer in einem Supermarkt einkaufen gehen. Die Gruppe der Probanden, die sich zuvor mit der Stresssituation befasst hatte, deckte sich mit Putzmitteln, Schreibwaren und Werkzeug ein. Und gab sogar doppelt so viel Geld für Reinigungsmittel aus wie die Gruppe, die sich dem Text zur Kontrolle gewidmet hatte.

Reinigungsmittel vermitteln wie viele andere Produkte das Gefühl, Probleme zu lösen. (Bild: ddp Images)

Grundsätzlich wurde innerhalb der Studie untersucht, wie einschneidend der Wunsch nach Kontrolle den Konsum der Menschen beeinflusst. Das Ergebnis zeigt nun laut der Verfasser der Studie um Charlene Y. Chen, dass der Erwerb von Dingen, die man aktiv benutzen kann – im Gegensatz zu Kleidung und Nahrung – für die betreffende Person die psychologische Kontrolle wieder herstellt. Diese Produkte würden nämlich mit dem Effekt der Problemlösung verbunden, was wiederum das Gefühl von Kontrolle und Macht über Situationen und Lebensumstände vermittelt.

Im Video: EU trödelt bei Regulierung von Chemikalien