U21: Kuntz warnt vor Neuling Kosovo

U21: Kuntz warnt vor Neuling Kosovo

Die deutsche U21-Nationalmannschaft peilt am Dienstag (18.45 Uhr/Sky Sport News HD) den nächsten Schritt in Richtung Fußball-EM 2019 an. Der Titelverteidiger gastiert als erste Mannschaft in der DFB-Geschichte im Kosovo und will seine Tabellenführung in der Gruppe 5 festigen.
Trainer Stefan Kuntz warnt nach dem 3:0-Erfolg gegen Israel davor, den Außenseiter zu unterschätzen: "Norwegen hat dort 2:0 geführt und noch 2:3 verloren. Die erste Aufgabe wird sein, dass die Jungs voll konzentriert sind und nicht denken, dass das ein Spaziergang wird, weil die das erste Mal dabei sind." Der Kosovo ist das jüngste UEFA-Mitgliedsland.
Der Mainzer Torhüter Florian Müller, der in Mitrovica sein Debüt in der U21 feiern sollte, fällt wegen Daumenbeschwerden aus. Für ihn wurde der 19 Jahre alte Florian Schubert vom Zweitligisten Dynamo Dresden nachnominiert. Die Abwehrspieler Thilo Kehrer (Schalke 04) und Timo Baumgartl (VfB Stuttgart) werden auch im Kosovo verletzt fehlen.
Das Hinspiel gegen die derzeit drittplatzierten Kosovaren (10) hatte die DFB-Elf durch ein Tor des Bremer Mittelfeldspielers Maximilian Eggestein 1:0 gewonnen. Nach sechs absolvierten Partien hat Deutschland fünf Punkte Vorsprung auf Verfolger Irland (10), der jedoch ein Spiel weniger absolviert hat.