#SpahnFilme: Twitter-User machen sich über Jens Spahn lustig

Der Gesundheitsminister warnt davor, beim Schwangerschaftsabbruch den erreichten Konsens aufzukündigen

Eines muss man dem neuen Gesundheitsminister lassen: Er weiß, womit er die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Nach seinen Aussagen über Hartz IV-Bezieher hat sich Jens Spahn nun auch zu Abtreibungen geäußert. Zeit für die Twitter-User, einen Hashtag ins Leben zu rufen…

Jens Spahn hat gleich kräftig losgelegt im Amt als neuer Gesundheitsminister. Zuerst war es folgende Behauptung, die dem CDU-Politiker um die Ohren flog: „Mit Hartz IV hat jeder, was er zum Leben braucht.“

Hintergrund: Gesundheitsminister Spahn bekräftigt Hartz-Position

Doch gerade, als sich die Situation wieder beruhigt hatte, legte der Gesundheitsminister schon nach. In der „Bild am Sonntag“ äußerte sich Spahn zum umstrittenen Paragrafen 219a. Er verbietet „Werbung für den Abbruch von Schwangerschaften“, verhindert de facto ärztliche Informationen zum Thema und wird seit Monaten diskutiert.

Dazu sagte Spahn also nun: „Mich wundern die Maßstäbe: Wenn es um das Leben von Tieren geht, da sind einige, die jetzt für Abtreibungen werben wollen, kompromisslos.“ In der Debatte um das Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche werde hingegen “manchmal gar nicht mehr berücksichtigt, dass es um ungeborenes menschliches Leben geht”.

Hintergrund: Spahn bringt beim Thema Abtreibung die Gegner auf die Barrikaden

Zusammen mit seiner Aussage, niemand bekomme im aktuellen Gesundheitssystem eine Behandlung zweiter Klasse ein gefundenes Fressen für die Twitter-Gemeinde. Die rief nun kurzerhand einen Hashtag ins Leben: #SpahnFilme. Darunter werden ironisch abgewandelte Filmtitel gepostet, die auf die umstrittenen Äußerungen des Gesundheitsministers und die nachfolgende Empörungswelle anspielen:

„Liebling, ich habe dein Entscheidungsrecht geschrumpft“


„Hunger Games: Kuchen statt Brot“


„Das Leben (auf Kosten) der Anderen“


„Wie werde ich ihn los – in 10 Tagen“


„Jens Spahn 007 – Das Gesundheitsministerium ist nicht genug“


„Gottes Werk und Spahns Beitrag“


„Jens und wie er die Welt sah“


„Hartzer, die auf Spahn starren“


“The Hunger Games – Die Trilogie”


Im Video: Merkels Kampfansage an die AfD