Twitter testet neues Zeichenlimit

Ji-Hun Kim
(Twitter)


Twitter testet ein neues Limit für die Länge von Tweets. Statt insgesamt 140 Zeichen soll in einigen Sprachen der Umfang auf 280 Zeichen steigen. Offenbar ist es auch Twitter aufgefallen, dass es einige sprachliche "Ungerechtigkeiten" gibt. Twittert man nämlich auf Japanisch, Koreanisch oder Chinesisch lässt sich viel mehr Inhalt in 140 Zeichen festhalten als auf Englisch, Deutsch, Spanisch oder Französisch. Die genannten asiatischen Sprachen basieren auf syllabischen Schriften, heißt, in einem Zeichen, was immer auch eine Silbe darstellt, lassen sich oft ganze Wörter kommunizieren. Ergo mit wenigen Zeichen schon ganze Sätze. Das ist im Deutschen und anderen phonetischen Sprachen natürlich nicht so einfach. Eben jene Sprachen sollen nun das neue Limit mit 280 Zeichen testen können. Je nachdem wie gut es läuft, könnte es als Standard eingeführt werden. Inwiefern sich das auf das Twitter-Verhalten von Donald Trump auswirkt – es könnte interessant werden.

Twitter Blog