Twitter testet neue Lite-App

Thaddeus Herrmann
Twitter testet neue Lite-App


Bereits seit April diesen Jahres bietet Twitter eine optimierte und deutlich datenreduzierte Mobilansicht, damit vor allem in Ländern, in denen Datenvolumen teuer und die Bandbreite eher schmal ist, der Kurznachrichtendienst ohne größere Hürden genutzt werden kann. Nun experimentiert das Unternehmen mit einer speziellen Android-App, die genau dieses Prinzip verfolgt, nur eben den Browser des Smartphones außen vor lässt. Facebook arbeitet bereits seit einiger Zeit an einem ähnlichen Konzept: sehr erfolgreich und in immer mehr Ländern.

Bislang ist das Experiment von Twitter jedoch nur für Android verfügbar und nur auf den Philippinen. Wie erfolgreich man damit sein wird, bleibt abzuwarten, denn während die meisten Kern-Features erhalten bleiben, soll vor allem das Ausblenden von Bildern und Videos dazu führen, dass weniger Datenverkehr anfällt - eine logische Konsequenz. Auf Wunsch können Fotos und Bewegtbild aber auch nachgeladen werden. Die App selbst ist gerade mal 3 MB groß, twitter beziffert das Einsparpotenzial mit "bis zu 70 Prozent".