Warum die Twitter-Aktie im Dezember um 17 % zugelegt hat

Motley Fool Investmentanalyst

Die Analysten-Upgrades ließen die Aktie in der Hoffnung steigen, dass das Unternehmen 2018 endlich Gewinn macht.

Was geschah

Twitter (WKN:A1W6XZ) schlug den Markt im vergangenen Monat deutlich, da die Aktien um 17 % zulegten (laut Daten von S&P Global Market Intelligence).

TWITTER DATEN VON YCHARTS

Der Anstieg half den Aktionären, das Jahr mit einem Plus von 47 % abzuschließen, was nicht weit von der 53%igen Steigerung entfernt war, die Facebook (WKN:A1JWVX) im Jahr 2017 verzeichnete.

Und weiter?

Die Anleger sind zunehmend optimistischer, dass Twitter bald Antworten auf seine Probleme finden wird. Tatsächlich stieg die Aktie letzten Monat nachdem zwei bullische Analysten glaubten, dass die Aktie steigen könnte.

Wie geht es jetzt weiter?

Der jüngste Quartalsbericht von Twitter zeigte einen Umsatzrückgang von 4 % und einen Nettoverlust von 103 Millionen US-Dollar. Diese Zahlen waren kein guter Vergleich mit der 49%igen Umsatzsteigerung von Facebook und den 79% Gewinnanstieg auf 4,7 Milliarden US-Dollar. Dennoch enthielten die Ergebnisse gute Nachrichten für die Microblogging-Plattform, da das Engagement der Nutzer als Reaktion auf verschiedene Verbesserungen zunahm.

Twitter hofft, dass dem in den kommenden Quartalen ein schnelleres Wachstum bei den Nutzerzahlen folgen wird, was notwendig ist, wenn Twitter mit der Reichweite von 2 Milliarden FB-Nutzern mithalten will. Die Investoren werden auch darauf achten, dass das Datenlizenzgeschäft die Abhängigkeit von Twitter vom Werbemarkt verringern und gleichzeitig die Profitabilität des Unternehmens steigern kann – vielleicht schon im Geschäftsjahr 2018.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Facebook und Twitter.

Dieser Artikel von Demitrios Kalogeropoulos erschien am 02.1.2017 auf Fool. com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2018