Twitter-Account gehackt: Barcelona "verkündet" Di-Maria-Transfer

SID
Twitter-Account gehackt: Barcelona "verkündet" Di-Maria-Transfer

Der spanische Fußball-Topklub FC Barcelona ist das nächste prominente Opfer einer Hacker-Gruppe geworden und musste seinen Fans die Hoffnung auf einen sofortigen Transfercoup zumindest vorerst nehmen. In der Nacht auf Mittwoch wurde über den offiziellen Twitter-Kanal der Katalanen die Nachricht "Willkommen beim FC Barcelona, Angel Di Maria" veröffentlicht.
Der Argentinier von Paris St. Germain gilt in Barcelona als Kandidat für die Nachfolge des Superstars Neymar, der für die Rekordsumme von 222 Millionen Euro zu PSG gewechselt war.
Über eine halbe Stunde blieb die vermeintliche Transferbestätigung online, erst am frühen Morgen äußerte sich Barcelona: "Unsere Accounts wurden gehackt, wir arbeiten daran, das Problem so schnell wie möglich zu lösen. Vielen Dank für Ihre Geduld."
Urheber des Tweets war die Gruppe OurMine, die sich in weiteren Kurznachrichten über den Barcelona-Kanal dazu bekannte. "Sorry für den Streich", war dort unter anderem zu lesen.
OurMine hatte in der Vergangenheit unter anderem schon die Twitter-Accounts der amerikanischen Medienunternehmen HBO und Netflix sowie von Facebook-Chef Mark Zuckerberg gehackt.