TV-Quoten: König Fußball setzt sich gegen Krimi durch

BERLIN (dpa-AFX) - Der erste Härtetest der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in der Nations League gegen Europameister Italien hat am Samstagabend das größte Fernsehpublikum erreicht. 5,14 Millionen Zuschauer (22,8 Prozent) verfolgten ab 20.45 Uhr bei RTL <LU0061462528> die Partie, die mit einem Unentschieden (1:1) endete. In der zweiten Halbzeit waren es sogar durchschnittlich 6,7 Millionen.

Als Alternative zum Fußball setzte sich der ZDF-Krimi "Ein starkes Team" mit 3,6 Millionen (16,4 Prozent) durch. Den ARD-Spielfilm "Wer einmal stirbt dem glaubt man nicht" schalteten zur besten Sendezeit 2,38 Millionen (10,9 Prozent) ein.

ProSieben <DE000PSM7770> lockte mit der Spielshow "Schlag den Star" 1,15 Millionen (6,4 Prozent) vor die Bildschirme. Moderatorin Jeannine Michaelsen setzte sich dabei gegen Charlotte Würdig durch. Dahinter lagen Sat.1 und der US-Actionfilm "Bumblebee" mit 0,67 Millionen Menschen (3,0 Prozent). Eine ab 20.15 Uhr gezeigte Episode der Serie "9-1-1 Notruf L.A." bei Kabel eins kam auf 0,54 Millionen (2,5 Prozent).

ZDFneo strahlte den amerikanischen Abenteuerfilm "Jurassic Park" aus

- 0,45 Millionen (2,1 Prozent) schauten zu. Ab 22.10 Uhr sahen dann

0,66 Millionen den Film "Vergessene Welt: Jurassic Park". RTLzwei brachte es mit dem Thriller "Flightplan - Ohne jede Spur" ab 20.15 Uhr auf 0,45 Millionen (2,0 Prozent).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.