TV-Ermittlerin Mersiha Husagic: „Ich habe in Hamburg Rassismus erlebt“

Am 2. Dezember starten die neuen Folgen der ZDF-Kultserie „SOKO München“. Mit an Bord ist die Hamburger Schauspielerin Mersiha Husagic. Die 30-Jährige spielt die Rolle der taffen Kriminaloberkommissarin Theresa Schwaiger. Mit der MOPO sprach Husagic über ihre Höhepunkte der neuen Staffel, das Ende der Serie, ihre Flucht aus Bosnien und darüber, wie sie von den Hamburgern aufgenommen wurden.

„Es wird eine Kampfszene geben. Es ist sozusagen ein kleiner Stunt, der hat mir Spaß gemacht. Ich habe lange aktiv Taekwondo im Wettkampfbereich betrieben und deshalb finde ich solche Szenen toll“, sagt Mersiha Husagic über ihren persönlichen Höhepunkt der neuen Staffel von „SOKO München“.

SOKO München: Abschied von der Krimi-Serie

Im August verkündete das ZDF überraschend, dass die Produktion der Serie nach über 40 Jahren eingestellt wird. Die letzten neuen Folgen sollen Ende 2020 über den Bildschirm laufen. Mersiha Husagic ist erst im Januar zum Team der TV-Ermittler gestoßen. Ist es da nicht merkwürdig gleich wieder Abschied nehmen zu müssen?...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo