TV-Comeback: Stefan Raab macht wieder Fernsehen

TV-Comeback: Stefan Raab macht wieder Fernsehen

Er kann es doch nicht lassen: Rund anderthalb Jahre nach seinem tränenreichen Abschied aus der TV-Landschaft kehrt Stefan Raab zurück – allerdings nicht als lustiger Moderator, sondern hinter der Kamera.

Das bestätigte nun auch der Münchener Sender ProSieben auf Twitter. Dort heißt es: "'Das Ding des Jahres': Stefan Raab produziert eine neue Erfinder-Showreihe für ProSieben." Und darum geht’s bei "Das Ding des Jahres": Pro Sendung treten etwa vier bis fünf Erfinder gegeneinander an. Diese präsentieren Ideen für Produkte, die das Leben schöner und leichter machen sollen. Am Ende entscheidet das TV-Publikum schließlich über den Sieger.

Stefan Raabt steht immer noch in engem Kontakt zu ProSieben

Bei den "Screenforce Days" im Kölner Coloneum ließ es sich Stefan Raab am Mittwoch nicht nehmen, sein neues Projekt höchstpersönlich vorzustellen. Dort erklärte der frühere Show-Master: "Diese Idee reitet mich schon seit fünf oder sechs Jahren. Bislang hatte ich aber nie die Zeit dafür."

Vor die Kamera wolle Stefan Raab allerdings nicht, der mittlerweile 50-Jährige wird hinter der Kamera zusammen mit seiner Firma Brainpool die Strippen ziehen. "Moderation war nie meine Stärke", sagte Stefan Raab noch scherzhaft vor Ort. Wer allerdings stattdessen "Das Ding des Jahres" präsentieren soll, steht bislang noch nicht fest.

Tritt Stefan Raab jetzt wieder vor die Kamera?

Merken