TV-Comeback für einige Minuten: Thomas Gottschalk moderiert wieder „Wetten, dass...“

Die Kultshow kehrt im Rahmen einer vierteiligen Serie ins Fernsehen zurück.

Überraschungsgast im Coloneum in Köln!

Eigentlich sollte er erst nächste Woche für die Show in Köln drehen, sein Auftritt wurde aber aus Termingründen vorgezogen.

Für Tommy kein Problem: „Vorbereitung war für mich nie wichtig. Das habe ich nie gebraucht", erklärte er vor Ort. Sogar, wenns um „Wetten, dass..?" geht.

Denn gemeinsam mit den Moderatoren Steven Gätjen und Johannes B. Kerner ließ er die Kultshow wieder auferstehen. 

„An Stevens Bart lecken geübt“

Im Rahmen der Show wetteten sie, dass sie mit verbundenen Augen mit der Zunge kakteen erkennen können. „Ich hab an Stevens Bart geübt", so Kerner. Und Gätjen ulkte: „Beim Lecken lernen musste ich mich bücken."

Soviel darf vorab verraten werden: Sie meisterten die irre Aktion ganz gut. Gottschalk lästerte trotzdem: „Jetzt, wo ich euch erlebt habe, tut mir der Abschied von der Sendung nicht mehr so weh."

„Klo-Pömpel“-Wette wurde wiederholt

Gätjen verriet außerdem: „Ich habe mit 12 Jahren eine Wette bei Wetten, dass..?eingereicht, sie wurde aber abgelehnt. Ich konnte ein einziges Wort aus Star Wars hören und sagen aus welchem Film und wer es sagt."

Zu Gast in Köln auch: Gerhard Dony, der 2007 Klo-Pömpel auf Männerrücken warf. Er wiederholte seinen Wettversuch.

Da wurde Gottschalk ganz sentimental: „Es gibt Momente die mir fehlen. Die Euro-Hymne war immer toll. Ab und zu muss meine Familie sich zuhause aufstellen, dann hören wir die Hymne und dann sage ich: Guten Abend, Deutschland!"

Was ist „Ich liebe Fernsehen"?

In der Show, die in vier Teilen ab Ende August ausgestrahlt wird, präsentieren die Moderatoren Steven Gätjen und Johannes B. Kerner Highlights aus der TV-Geschichte. Noch ein Überraschungsgast des Abends: Pamela Anderson. Sie präsentierte in der Show Highlights aus „Baywatch". “Das war der beste Job der Welt. Ich bin zum Strand gegangen und wurde dafür bezahlt. Die beste Zeit meines Lebens!“

Neben Gottschalk traten am  Dienstagabend auch Mario Adorf, Mariele Millowitsch und Wolfgang Stumph auf. (red)

Dieser Artikel erschien zuerst beim „Express“....Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta